Westerwaldkreis

19-Jähriger bei Unfall im Westerwald verletzt

Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße.
Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Ein 19-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Westerwaldkreis verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann am Montagabend auf einer Kreisstraße in Richtung Unnau unterwegs. In einer Rechtskurve habe er vermutlich wegen nicht an das Wetter angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verloren und sei nach links von der Fahrbahn abgekommen. Nach dem Zusammenstoß mit einem Begrenzungsstein habe sich sein Auto mehrfach überschlagen. Dabei schleuderte der Wagen durch einen Zaun und kam erst auf einem angrenzenden Firmengelände zum Stehen. Der Fahrer musste mit einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus gebracht werden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.