RTL News>News>

1860 München: Fußballspieler Ibrahim Kododji bei Autounfall gestorben

1860 München: Fußballspieler Ibrahim Kododji bei Autounfall gestorben

Ibrahim "Ibo" Kododji von 1860 München ist bei einem Autounfall gestorben.
Ibrahim "Ibo" Kododji von 1860 München wurde nur 24 Jahre alt.
TSV 1860

Tod von "Ibo" Kododji löst bei den Löwen Bestürzung aus

Der TSV 1860 München trauert: Amateurspieler Ibrahim Kododji ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Das Fußballtalent wurde nur 24 Jahre alt. Seine Mitspieler und Freunde nahmen am Wochenende auf emotionale Weise Abschied.

1860-München-Spieler "Ibo" verunglückte im Urlaub

"Mit großer Trauer und Bestürzung müssen wir bekanntgeben, dass unser guter Sportkamerad und Freund Ibrahim "Ibo" Kododji bei einem Verkehrsunfall im Urlaub ums Leben gekommen ist. Wir haben in Ibo einen bei uns im Verein überaus beliebten Menschen verloren. Sein freundliches, hilfsbereites Wesen wird allen, die ihn gekannt haben, für immer unvergessen bleiben." So bestätigten die Löwen den tragischen Tod des jungen Mannes, der Vize-Kapitän der vierten Mannschaft sowie als Schiedsrichter aktiv war.

Genaueres zum Unfall ist nicht bekannt. "Ibo" Kododji war offenbar auf dem Weg zu Verwandten in Ghana, verunglückte jedoch in Togo mit dem Auto – wie die Münchner "tz" berichtet, saßen darin weitere Familienmitglieder. Der 24-Jährige hatte gerade sein Fachabitur bestanden, wollte nach dem Urlaub sein Studium beginnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Freund Daniel Wein: Bewegender Abschied auf Instagram

Der Tod des Amateurspielers löste bei seinen Fans und Mannschaftskameraden große Bestürzung aus. "Das ist einfach ein krasser Schock, unser Herz brennt", so Christian Poschet, Spielleiter der dritten und vierten Mannschaft. Profi Daniel Wein, der zu "Ibos" engsten Freunden gehörte, verabschiedete sich mit einem unglaublich bewegenden Post auf Instagram von seinem Weggefährten: "Ich habe dich als meine Familie angesehen, du warst einer meiner besten Freunde, du warst einer der loyalsten, liebsten, hilfsbereitesten Menschen, die es gibt. Ich weiß, dass du alles für mich gemacht hättest und ich genauso für dich. Bruder, ich werde dich so vermissen."

1860 München sagte am Wochenende die Spiele der dritten und vierten Mannschaft ab, nachdem der Verein von Ibrahims Unfall erfahren hatte. Zunächst hatte Team-Manager Christian Poschet noch Hoffnung: "Ibo ist derzeit stabil. Laut seinem Arzt hat er eine Chance. Lasst uns einfach weiter für ihn beten", schrieb er auf Facebook. Doch der beliebte Spieler erlag schließlich seinen schweren Verletzungen und hinterlässt damit eine schmerzende Lücke.