1843 neue Corona-Infektionen in Hessen

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

21. November 2020 - 16:30 Uhr

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus hat sich in Hessen binnen 24 Stunden um 1843 erhöht. Damit stieg die Zahl der seit Beginn der Pandemie gemeldeten Fälle auf 74.368, wie das Robert Koch-Institut (RKI) und das hessische Sozialministerium am Samstag (Stand 21.11., 0.00 Uhr) meldeten. Die Todesfälle, die mit der Pandemie in Verbindung gebracht werden, steigerten sich um 30 auf 1010. Am Wochenende melden nicht alle deutschen Gesundheitsämter neue Infektionszahlen.

Die sogenannte Inzidenz von Infektionen bezogen auf 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen lag am Samstag in Hessen besonders hoch in der Stadt Offenbach (310,1). Besonders niedrig war sie im Kreis Hersfeld-Rotenburg (82,9).

Quelle: DPA