180 Millionen Euro Ablöse: Wird Kylian Mbappe der teuerste Fußballspieler der Welt?

Kylian Mbappe stößt in neue Dimensionen vor
Kylian Mbappe stößt in neue Dimensionen vor
© REUTERS, Jean-Paul Pelissier, tj

25. Juli 2017 - 14:36 Uhr

Der Transferwahnsinn im internationalen Fußball erreicht offenbar immer neue Dimensionen.

Monaco dementiert 'Marca'-Bericht noch

Der AS Monaco hat beim englischen Sender Sky Sports einem 'Marca'-Bericht widersprochen, wonach sich der Club mit Real Madrid auf eine Ablöse für Kylian Mbappe geeinigt haben soll. Das spanische Sportblatt hatte gemeldet, dass Monaco für den 18-Jährigen im Falle eines Wechsels 160 Millionen Euro plus Boni (20 Mio.) kassiere.

Sollte doch noch eine Einigung über den Transfer erzielt werden, wäre der Mbappe der mit Abstand teuerste Spieler der Welt.

Bislang teuerster Spieler ist Mbappes französischer Nationalmannschaftskollege Paul Pogba, für den Manchester United im vergangenen Sommer 105 Millionen Euro an Juventus Turin bezahlt hatte. Mbappe soll nach einem möglichen Wechsel einen mit angeblich sieben Millionen Euro pro Saison dotierten Sechs-Jahresvertrag in Madrid erhalten.

Seinen Durchbruch hatte der Offensivsieler in der vergangenen Saison geschafft. In 40 Erstligaspielen erzielte er 16 Tore für den Club aus dem Fürstentum, in der Champions League war er in neun Begegnungen sechs Mal erfolgreich. Insgesamt stehen 62 Profispiele (27 Tore) für Monaco und die Equipe Tricolore in seiner Bilanz.

Monaco könnte mehr als 300 Millionen Euro für seine Spieler kassieren

Für den französischen Meister Monaco würde mit Mbappes Abgang der Ausverkauf weitergehen. Für seine Shootingstars Benjamin Mendy, Bernardo Silva (beide Manchester City) und Tiemoue Bakayoko (FC Chelsea) sowie vier weitere Spieler hat der Klub bereits rund 170 Millionen Euro kassiert.