18 Kilogramm Sucuk in Wesseling geklaut: Diesen Dieben ging es um die Wurst

09. März 2018 - 14:34 Uhr

Geschnitten oder am Stück? Egal, Hauptsache Knoblauchwurst

45 Pakete Knoblauchwurst - die wollen die meisten nicht einmal geschenkt haben, aber in Wesseling bei Köln sind Diebe ernsthaft in einen Laden eingebrochen, um genau diese Riesenmenge Wurst zu klauen. Und zwar nur Wurst, keinen Cent Geld. Jetzt fragen sich alle: Wer macht so etwas?

Werden die Wurstdiebe von Wesseling bei Köln jemals gefasst?

Geschnitten oder am Stück? Egal, Hauptsache knackig und mit Knoblaucharoma. Dieser spezielle Geschmack muss es den Dieben ganz besonders angetan haben. So sehr, dass sie gar nicht anders konnten, als nachts in einen Supermarkt einzusteigen. Dabei sind sie von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. In unserem Video sehen Sie die Gewürzwurst-Gauner in Action.

Sie bedienten sich selbst - nicht an der Theke, sondern gleich im Kühlraum. 12 Kilogramm von der mit dem leckeren Knoblauch drin und dann nochmal sechs Kilogramm von dieser und jener. Verrückt! Es war übrigens nicht der erste Wurstklau in Wesseling. Der Supermarktbesitzer will jetzt Sicherheitsvorkehrungen einbauen lassen. Und auch die Ermittler werden nicht locker lassen, bis sie die Sucuk-Diebe haben.