150 000 Euro Schaden nach Brand in Einfamilienhaus

Frontblitzer strahlen an der Front eines Feuerwehrfahrzeuges und der Aufschrift "Feuerwehr". Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

23. Februar 2020 - 15:30 Uhr

Ein Brand hat am Samstag ein leerstehendes Einfamilienhaus in Wölfis (Kreis Gotha) zerstört. Das Feuer sei wahrscheinlich aufgrund eines technischen Defekts in einer Stromverteilerdose ausgebrochen und habe sich im gesamten Haus ausgebreitet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zunächst hatte die Polizei von mehreren Brandherden gesprochen. Die weiteren Ermittlungen hätten dies aber nicht bestätigt. Der entstandene Schaden wurde auf rund 150.000 Euro beziffert. Menschen wurden nicht verletzt.

Quelle: DPA