Corona-Pandemie

145 Senioren in Frankfurter Heimen positiv getestet

Altenheim
Altenheim
© dpa, Jonas Güttler, jgu sab rho

04. November 2020 - 10:44 Uhr

In mehreren Frankfurter Altenheimen wurden insgesamt 145 Seniorinnen und Senioren positiv auf Corona getestet. Die meisten haben keine Symptome. Auch Mitarbeiter der Einrichtungen sind betroffen.

63 Bewohner des Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrums betroffen

In Frankfurt gab es am Dienstag, den 3. November, 145 Bewohner von Altenheimen, die positiv auf Corona getestet worden sind. Das teilte das Gesundheitsdezernat mit. Alleine 63 Bewohner des Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrums im Gutleutviertel seien betroffen. Sieben Bewohner sollen sich am Dienstag im Krankenhaus befunden haben, von denen vier gestorben seien. Zwei von ihnen hatten schwerwiegende Vorerkrankungen, einer befand sich in der Palliativ-Betreuung. Ob sie mit oder an Corona gestorben seien, müsse erst noch geklärt werden.

Auch Mitarbeiter positiv getestet

Laut Berichten der Frankfurter Neuen Presse wurden insgesamt 75 Mitarbeiter in 19 Alten- und Pflegeheimen, davon 31 im Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum, positiv auf Corona getestet. Die Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne. Die betroffenen Bewohner seien isoliert worden und würden "unter Vollschutz" weiterhin in der Einrichtung gepflegt, so Johannes Frass, Sprecher der Arbeiterwohlfahrt, die das Heim betreibt. Besuche sind derzeit in diesem Altenhilfezentrum nicht möglich.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
07.04.2020, Nordrhein-Westfalen, Heinsberg: Eine Frau im Schutzanzug hält im Johannes-Sondermann-Haus des AWO Altenzentrum einen Abstrichtest in der Hand. Im besonders vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg werden die Regelungen zur Besuchssperr
Coronavirus-Test
© dpa, Jonas Güttler, jgu tba

Im Johanna-Kirchner-Zentrum gab es schon vor etwa zwei Wochen die erste Infektion: Ein Bewohner war mit der Diagnose Corona aus dem Krankenhaus gekommen. Daraufhin mussten die Besucher zu ihrem eigenen Schutz draußen bleiben und die Reihenuntersuchungen begannen. Bis auf die Bewohner, die ins Krankenhaus kamen, sind alle fast ohne Symptome.

Positive Fälle auch im Agaplesion-Haus Saalburg

Bei einem Antigen-Schnelltest wurden auch im Agaplesion-Haus Saalburg zwei Beschäftigte und drei Bewohner positiv getestet. Diese Ergebnisse müssen jedoch noch durch einen PCR-Test bestätigt werden. Alle erforderlichen Maßnahmen seien veranlasst worden, hieß es. Infektionen in Alten- und Pflegeheimen würden auf unterschiedliche Weisen entdeckt, so Kirsten Gerstner vom Gesundheitsdezernat. "Dies kann durch eine Testung bei Krankheitssymptomen erfolgen oder im Rahmen der Kontaktnachverfolgung bei Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeitenden." Auch der Einsatz sogenannter Schnelltests könne sinnvoll sein. Die Stadt Frankfurt versuche Corona-Positiv-Fälle weiter stark einzudämmen.