"Sein ganzes Leben lag noch vor ihm"

14-jähriger Motorrad-Pilot stirbt nach Crash

© picture alliance

25. März 2019 - 10:55 Uhr

Tragödie in Jerez

Ein tragischer Unfall hat den spanischen Motorrad-Sport überschattet. Bei einem Rennen in der Kategorie Supersport 300 in Jerez verunglückte der erst 14-jährige Marcos Garrido schwer. Später erlag der Teenager im Allgemeinen Krankenhaus von Jerez seinen Verletzungen.

Von anderem Piloten überrollt

Der Jugendliche war in der sechsten von zehn Runden gestürzt. Der Fahrer eines nachkommenden Motorrads konnte spanischen Medienberichten zufolge nicht mehr ausweichen und überrollte den Teenager. Das Rennen wurde abgebrochen.

Es sei sofort klar gewesen, dass der Fahrer sich in sehr ernstem Zustand befand, schrieb die Sportzeitung "Marca". Der andalusische Motorradverband sprach Familie, Freunden und Team in einer Mitteilung sein tiefes Beileid aus. Auch zahlreiche Piloten, Sportler und Persönlichkeiten, insbesondere aus Spanien, kondolierten in den sozialen Netzwerken.

"Sein ganzes Leben lag noch vor ihm"

"14 Jahre ist kein Alter, um zu sterben. Sein ganzes Leben lag noch vor ihm", twitterte Spaniens Präsident Pedro Sanchez. MotoGP-Weltmeister Marc Marquez schrieb: "Das sind schreckliche Nachrichten. Ich wünsche Familie und Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit."