RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

14-Jährige erpresst Mutter wochenlang mit verstellter Stimme am Telefon

Die österreichische Polizei kam einer 14-Jährigen auf die Schliche.
Die österreichische Polizei kam einer 14-Jährigen auf die Schliche. © dpa, Monika Skolimowska, skm;cse; fux

Tochter wollte sich ins Ausland absetzen

Das muss wehtun. Eine 14-jährige Teenagerin aus Österreich hat ihre eigene Mutter wochenlang mit verstellter Stimme am Telefon terrorisiert. Sie erpresste sie um Geld. Damit wollte sich das Mädchen offenbar ins Ausland absetzen. Der Grund: Sie fand den neuen Freund ihrer Mutter doof. 

Geldübergabe platzte

Die 37-jährige Mutter soll laut der "Kronenzeitung" seit dem Frühjahr immer wieder anonyme Anrufe erhalten haben. Eine unbekannte Stimme soll dabei immer wieder Geld gefordert haben. Ansonsten würde ihren Kindern etwas Schlimmes passieren, heißt es. Ende Mai habe die Mutter dann Anzeige erstattet - das Landeskriminalamt sei in die Ermittlungen einbezogen worden.

Schließlich sei sogar eine Geldübergabe unter polizeilicher Bewachung eingefädelt worden. Als diese geplatzt sei, sei die 14-jährige Tochter ins Visier der Ermittler geraten.

Mädchen knickt bei Befragung ein

In einer Befragung sei das Mädchen schließlich eingeknickt, heißt es. Sie habe die Tat gestanden. "Ich brauchte Bargeld, wollte mich ins Ausland absetzen. Mein Bruder und ich hassen den neuen Lebensgefährten der Mutter", wird sie von der "Kronenzeitung" zitiert. Das Handy von dem die Drohanrufe ausgingen sollen die Beamten dann im Intimbereich der Jugendlichen gefunden haben. Ihr drohe nun ein Verfahren wegen schwerer Erpressung.

Der Freund des Mädchens soll sich ebenfalls an der Erpressung beteiligt haben. Er soll das Land verlassen haben und ist derzeit nicht auffindbar.

Mehr News-Themen