Ermittlungen

13-Jähriger rassistisch beleidigt und getreten

Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Auf dem Weg nach Hause ist ein 13-jähriger Junge in Braunschweig von einem unbekannten Mann angegriffen und verletzt worden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann den 13-Jährigen am Donnerstagabend an einer Straßenbahnhaltestelle angesprochen und rassistisch beleidigt. Anschließend verfolgte er ihn über eine Straße.

Als der Junge schließlich stürzte, trat der Täter ihm gegen den Kopf und floh. Sanitäter eines zufällig vorbeifahrenden Rettungswagens versorgten das verletzte Kind und verständigten die Polizei. Der 13-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Zudem wurden seine Eltern informiert und zu ihm gebracht.

Eine sofortige Fahndung blieb zunächst erfolglos. Wie die Polizei mitteilte, soll der Angreifer zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er habe kurze, helle Haare. Die Ermittler bitten Menschen, die die Tat beobachtet haben, sich zu melden.