„OMG, sie ist ein Kind und keine Puppe!“

13-jährige Tochter zu krass geschminkt? Katie Price kassiert heftigen Shitstorm

Katie Price zeigt ihre Tochter Princess gerne geschminkt bei Instagram.
Katie Price zeigt ihre Tochter Princess gerne geschminkt bei Instagram.
© imago images/Future Image International, Steve Vas via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. April 2021 - 11:52 Uhr

Katies Follower können nicht fassen, wie Princess Tiaamii zurecht gemacht ist

An dieser Frau prallt jeder Shitstorm offenbar ab wie Zahnbelag an ihren blenden weißen Veneers: Nachdem sich Katie Price (42) schon mehrfach von ihren empörten Instagram-Followern anhören musste, dass es noch viel zu früh ist, ihrer 13-jährigen Tochter Princess Tiaamii ein komplettes Glamour-Make-up zu verpassen und Fotos davon dann auch noch öffentlich bei zu posten, hat Katie das Gemotze – zum wiederholten Male – einfach ignoriert. Auf dem neuestem Foto ist allerdings wirklich nicht mehr zu erkennen, dass Princess erst 13 ist und die Reaktion von Katies Followern fällt entsprechend geschockt aus.

Dieses Mädchen soll erst 13 Jahre alt sein?!

Smokey Eyes, mega lange Fake-Wimpern, dick nachgemalte Augenbrauen und viel Rouge: Princess Tiaamii ist erst 13, sieht auf dem aktuellen Foto, das ihre Mutter von ihr gepostet hat, aber locker aus wie 21. Zu allem Überfluss spitzt sie die mit viel Gloss geschminkten Lippen auf dem Bild auch noch zu eine verführerischen Kussmund. "Ich liebe meine wunderschöne Princess, die so erwachsen geworden ist", schreibt Katie stolz zu dem Schnapsschuss und vertaggt die Stylisten, die für den Look des Teenies verantwortlich sind.

Unter dem Foto halten Katies Follower mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. "Princess ist von Natur aus hübsch, sie braucht nicht so viel Make-up, Katie!" oder "Mit allem Respekt, aber Princess ist so viel hübscher mit ihren natürlichen Locken und ohne Schminke", versuchen einige von Katies Fans ihr Entsetzen über den viel zu erwachsenen Look noch mehr oder weniger diplomatisch und konstruktiv zu verpacken.

Andere finden weitaus deutlichere Worte: "Was wurde eigentlich aus 'Lasst Kinder Kinder sein'?! Das ist nicht normal! Ich war immer ein großer Fan von dir, Katie, aber das ist zu viel", "Das ist wirklich komplett übertrieben! Man kann Make-up auftragen und dann gibt es noch DAS!" oder "OMG, sie ist ein Kind und keine Puppe!" Ein Follower schreibt entsetzt: "Ich dachte, sie trägt eine Maske!"

„Bring ihr nicht bei, dass sie nur hübsch ist, wenn sie geschminkt und gefiltert ist“

Viele sorgen sich auch, was die vielen Filter und das krasse Make-up mit dem Selbstbild der 13-Jährigen, die auch bereits einen eigenen Instagram-Account hat, zukünftig machen könnten. "Bring ihr nicht bei, dass sie nur hübsch ist, wenn sie geschminkt und gefiltert ist", ist der Grundtenor in vielen Kommentaren.

Ein bisschen von Katies Hang zu eher unnatürlichen Looks hat auch tatsächlich schon auf Princess abgefärbt. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, denn zuletzt hatte sie gemeinsam mit ihrer Mama einen fiesen Selbstbräuner-Fail, wie wir im Video zeigen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Princess` Papa ist auch nicht begeistert

Einer, der auch nicht auf den künstlichen Look steht, ist Princess' Papa Peter André. Er teilt sich das Sorgerecht für die 13-Jährige und deren 15-jährigen Bruder Junior und sei "sehr unglücklich" darüber, dass Katie die gemeinsame Tochter wie eine Erwachsene herausputzt. Bereits mehrfach soll es deshalb Zoff mit Katie gegeben habe, berichtete die "Daily Mail" im März. Auch das wird aber vermutlich an Katie abperlen.