120 Stundenkilometer in 50er-Zone: Illegales Rennen

© deutsche presse agentur

25. August 2019 - 10:30 Uhr

Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer haben sich in Wiesbaden ein illegales Rennen geliefert. Bei dichtem Verkehr beschleunigten die Fahrzeuge bei erlaubten 50 auf bis zu 120 Stundenkilometer und jagten auf der Bundesstraße 455 in Richtung Innenstadt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei ignorierten sie laut Polizeiangaben unter anderem durchgezogene Linien, Sperrflächen und den Mindestabstand zu anderen Autos. Eine Zivilstreife habe das Motorrad schließlich gestoppt, hieß es. Der 22 Jahre alte Fahrer machte der Polizei zufolge keine Aussage. Der Autofahrer konnte mit einem Beifahrer unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Quelle: DPA