Verurteilt zu 12 Jahren Haft

Zahnarzt zieht Zahn, während er Hoverboard fährt

18. September 2020 - 21:37 Uhr

Zahnarzt fährt Hoverboard während der Behandlung

Das, was der Zahnarzt in diesem Video tut, ist unverantwortlich: Er zieht einer Patientin den Zahn, während er Hoverboard fährt. In Vollnarkose merkt die Patientin nicht, welchem Risiko sie gerade ausgesetzt ist. Diese fragwürdige Behandlungsmethode wurde aber publik – jetzt wurde Seth Lookhart zu zwölf Jahren Gefängnis und weiteren acht Jahren auf Bewährung verurteilt.

Abrechnungsbetrug in 46 Fällen

Seth Lookhart fährt erstmal eine Ehrenrunde auf seinem Hoverboard, nachdem er einen Zahn gezogen hat. Nicht nur das sorgte vor dem Obersten Gericht in Anchorage im US-Bundesstaat Alaska für Entsetzen. Lookhart ging es bei seinen Behandlungsmethoden vor allem um Geld. Er wurde wegen Abrechnungsbetrugs in 46 Fällen schuldig gesprochen. Der Diebstahl ging in die Millionen.

"Das ist kein Wirtschaftsverbrechen. Das Gericht bestraft hier nicht nur jemanden, der zwei Millionen Dollar gestohlen hat. Lookhart hat Menschen wehgetan, verletzlichen Menschen, behinderten Kindern.", sagt der Staatsanwalt Eric Senta.

„Sie waren verdammt nah dran, ein paar Leute umzubringen"

Auch der Richter Michael Wolverton konnte seine Emotionen schwer unterdrücken: "Sie waren verdammt nah dran, ein paar Leute umzubringen – nicht einmal und auch nicht nur zweimal."

Als weitere Konsequenz dürfe Lookhart die ersten zehn Jahre nach seiner Freilassung niemanden mehr behandeln. Eine Rückzahlung der illegal erwirtschafteten Gelder werde in den nächsten Wochen verhandelt.