Sagan hat das Nachsehen

11. Etappe der Tour de France geht an Sprinter Ewan

32A242006F919164.jpg
© AP, Benoit Tessier, TC

09. September 2020 - 18:06 Uhr

Bennett in Grün zu Rang drei

Caleb Ewan hat die elfte Etappe der 107. Tour de France gewonnen. Der Australier siegte am Mittwoch nach 167,5 Kilometer von Châtelaillon-Plage nach Poitiers im Massensprint vor Peter Sagan und Vortagessieger Sam Bennett. Die Entscheidung fiel im Sprint, bei dem auch die Ellenbogen ausgefahren wurden.

Tour de France: Roglic bleibt in Gelb

Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der slowenische Vuelta-Champion Primoz Roglic erfolgreich. Der Ex-Skispringer liegt weiterhin 21 Sekunden vor dem kolumbianischen Titelverteidiger Egan Bernal. Emanuel Buchmann träumt weiter vom Etappensieg, hat aber die Gesamtwertung aufgegeben.

Am Donnerstag wird die Tour mit der längsten Etappe fortgesetzt, wenn es über 218 Kilometer von Chauvigny nach Sarran Corrèze geht (im RTL-Liveticker). Zwei Berge der vierten sowie jeweils ein Anstieg der dritten und zweiten Kategorie könnten Ausreißern eine Chance bieten.

RTL.de/SID