Angelina Friedman ist eine wahre Kämpferin

101-Jährige überlebt zweite Pandemie

29. April 2020 - 15:29 Uhr

Angelina Friedman überlebte zwei Pandemien

Ihr Name lautet Angelina Friedman, vor fast 102 Jahren kam sie auf einem Passagierschiff auf die Welt. Sie überlebte die spanische Grippe, jetzt auch noch das Coronavirus.

Ihr Eltern kamen als Einwanderer aus Italien

Angelinas Eltern waren als Einwanderer während der spanischen Grippe auf dem Weg von Italien nach New York. Ihre Mutter starb bei der Geburt auf dem Schiff. Ihre Geschwister passten auf sie auf. Als Angelinas Vater und seine Töchter wiedervereint waren, nahm er sie mit nach Brooklyn. Angelina hatte zehn weitere Geschwister. Sie ist die letzte, die noch lebt.

Mehr als 100 Jahre nach der ersten Pandemie

Mehr als 100 Jahre nach der ersten Pandemie überlebte sie nun auch das Coronavirus. Eigentlich kam Angelina Ende März für einen kleinen medizinischen Eingriff ins Krankenhaus. Dort wurde sie positiv auf Covid-19 getestet. Deshalb verbrachte die 101-Jährige eine Woche im Krankenhaus und kehrte anschließend zurück ins Pflegeheim. Dort musste sie isoliert in ihrem Zimmer bleiben.

Einen Monat später hatte sie das Coronavirus besiegt. Jetzt sei sie wieder gesund. "Meine Mutter ist eine Überlebende", sagte Joanne Merola in einem Interview. "Sie überlebte Fehlgeburten, innere Blutungen und Krebs." Angelina und ihr Ehemann hatten gleichzeitig Krebs. Ihr Mann überlebte ihn nicht.

„Mach weiter, Ma! Du wirst uns alle überleben.'”

Merola kann derzeit ihre Mutter aufgrund einer Rückenverletzung nicht im Pflegeheim besuchen. Weil Angelina taub ist, können die beiden nicht telefonieren. "Wenn meine Mutter das sehen könnte, würde ich sagen:' Mach weiter, Ma! Du wirst uns alle überleben.'"​

Eine Kämpferin und eine Schönheit noch dazu. Denn im letzten Jahr soll die 101-jährige Angelina im Pflegeheim zur "Abschlussballkönigin" gekrönt worden sein.