1000 Teilnehmer bei Mitgliederbefragung der Thüringer CDU

14. Januar 2022 - 15:52 Uhr

Erfurt (dpa/th) - An einer Mitgliederbefragung der Thüringer CDU haben sich nach Angaben des Landesvorsitzenden Christian Hirte mehr als 1000 Parteimitglieder beteiligt. Sie beantworteten einen Fragebogen mit 18 Fragen vor allem zur inhaltlichen und organisatorischen Aufstellung der CDU im Freistaat. Die detaillierte Auswertung erfolge in den kommenden Wochen, so Generalsekretär Christian Herrgott. Die Partei hat in Thüringen rund 8500 Mitglieder.

Nach dem schlechten Bundestagswahlergebnis sei vielerorts der Ruf nach einer breiteren Basisbeteiligung laut geworden, hieß es. Deshalb sei der Fragebogen entwickelt worden. Von den Mitgliedern sei vor allem die Frage der Geschlossenheit in den Vordergrund gestellt worden. Weitere wichtige Anliegen seien aktive Ortsverbände, die Sichtbarkeit von Partei und Fraktion im Land sowie eine konsequente Basisbeteiligung.

Hinsichtlich des Alters der Teilnehmer stellte Herrgott fest: "Unsere jüngeren Mitglieder sprechen häufiger den Ausbau digitaler Angebote an, während ältere öfter auf die Präsenz vor Ort verweisen. Beide betonen aber, wie wichtig es ist, Jung und Alt gleichwertig und gemeinsam einzubinden."

© dpa-infocom, dpa:220114-99-711978/2

Quelle: DPA