News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

100 Tage GroKo: Hat Horst Seehofer Deutschland bislang sicherer gemacht?

Innere Sicherheit: Viele Pläne, wenig Taten
Innere Sicherheit: Viele Pläne, wenig Taten 100 Tage GroKo: Was wurde bis jetzt geschafft? 01:53

Nur 25 Prozent trauen dem Innenminister zu, Deutschland sicherer zu machen

100 Tage Große Koalition – und jede Menge Versprechen an die Bürger im Koalitionsvertrag. Nur: Wie viele davon wurden auch bereits umgesetzt oder zumindest in die Wege geleitet? Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat beteuert, Deutschland sicherer zu machen. Das trauen ihm laut einer RTL-Forsa-Umfrage aber nur 25 Prozent zu. Ist die Skepsis berechtigt?

"RTL-Aktuell"-Moderator Maik Meuser befragt die Bürger

Seehofer macht im Moment vor allem Schlagzeilen mit seinem Kurs, die Asylpolitik verschärfen zu wollen - Riesenstunk in der Union über Grenzkontrollen. Doch was passiert eigentlich währenddessen IN Deutschland? Schließlich hat Seehofer auch versprochen, Deutschland sicherer zu machen. So steht es im Koalitionsvertrag. Zwar ist die Zahl der Straftaten in Deutschland gesunken. Doch die von Seehofer vorgestellte Statistik bezieht sich aufs vergangene Jahr - da war die Große Koalition noch nicht im Amt. 

"RTL Aktuell"-Moderator Maik Meuser hat mit den Menschen in Deutschland über ihr Sicherheitsempfinden gesprochen. Dabei hat er sowohl Bürger im kriminellen Hotspot Duisburg-Marxloh als auch in ruhigeren Gegenden wie Magdeburg besucht. Wie deren Sicherheitsempfinden ist und was sie sich von der Politik wünschen, sehen Sie im Video.

Was sagt Horst Seehofers Staatssekretär zu den Aussagen der Bürger?

In Berlin konfrontiert Maik Meuser Stephan Mayer mit den Aussagen der Bürger. Er ist Staatssekretär im Innenministerium und Seehofers rechte Hand - und wiegelt erst einmal ab. "Der Appell der Bürger richtet sich an die jeweiligen Landesinnenminister. Für die Ausstattung der Polizei sind die Länder zuständig."

Das Innenministerium plant 7.500 neue Stellen für die Sicherheitsbehörden des Bundes und 2.500 für die Justiz. Auch ein länderübergreifendes Terrorabwehrzentrum soll weiterentwickelt werden.  Bis jetzt sind das allerdings nur Vorhaben - nichts davon ist bislang in die Wege geleitet. Maik Meuser fasst zusammen: "Mein Eindruck beim Thema Innere Sicherheit: Der Streit mit der Kanzlerin um die Zuwanderungspolitik überlagert vieles. Ein Grund mehr, dass er endlich gelöst wird!"

In den anderen Teilen des RTL-GroKo-Checks sehen Sie, was bislang beim Thema Wohlstand und beim Thema Zuwanderung umgesetzt wurde.

Mehr News-Themen