RTL News>Fussball>

1. FC Nürnberg: Drohungen gegen Nürnberg-Spieler - Polizei ermittelt

Polizei ermittelt, die Beteiligten sind bestürzt

Massive Drohungen gegen Nürnberg-Spieler

06.03.2020, Bayern, Nürnberg: Das Service-Center vor dem Max-Morlock-Stadion wird nach dem Spiel gegen Hannover beleuchtet. Im Vorfeld des Heimspiels des 1. FC Nürnberg gegen Hannover 96 wurden verschiedene Örtlichkeiten, darunter auch das Service-Ce
Service-Center vor Max-Morlock-Stadion
nar, dpa, Nicolas Armer

Aufkleber mit Drohungen verteilt

Vor dem Heimspiel des 1. FC Nürnberg gegen Hannover 96 (0:3) sind einzelne Spieler des FCN massiv bedroht worden. Konkret geht es um Aufkleber, die am Morgen am Stadion und Vereinsgelände gefunden wurden, teilte der Club mit.

Der Zweitligist verurteilte die "geschmacklose Aktion" unbekannter Personen und stellte Strafanzeige bei der Polizei, die nun ermittelt. Der Verein habe "dank des Engagements und der schnellen Mithilfe verschiedener Fangruppierungen sämtliche Aufkleber abgenommen".

Sportvorstand Robert Palikuca: „Wir verurteilen diese widerliche und geschmacklose Aktion aufs Schärfste und werden alles dafür tun die Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen.“ Er sprach von "sehr eindeutigen Drohungen". Sie richteten sich angeblich gegen zwei "Club"-Profis.

FCN-Trainer: "Wahnsinn"

Was genau auf den zahlreichen Aufklebern in DIN A-4-Format stand, wurde vom Verein nicht mitgeteilt. Nürnbergs Trainer Jens Keller sprach von einem "Wahnsinn" und einer "schwierigen Situation" für die Mannschaft vor dem Spiel.