Klarer Sieg in Fürth

Alaaf! 1. FC Köln tütet Aufstieg in die Bundesliga ein

09. Mai 2019 - 16:22 Uhr

Köln gelingt sofortiger Wiederaufstieg

Dem Rausschmiss von Trainer Markus Anfang und vielen Querelen zum Trotz hat der 1. FC Köln den sofortigen Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft. Die 'Geißböcke' siegten bei Greuther Fürth mit 4:0 und stehen zwei Spieltage vor Saisonende als Zweitliga-Meister und erster Aufsteiger ins Oberhaus fest. Wie ausgelassen die Kölner im Anschluss feierten, zeigen wir im Video.

Pawlak leistet ganze Arbeit

"Uns fällt natürlich ein Stein vom Herzen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl für mich als Kölner", jubelte Marco Höger nach dem Abpfiff.

Es scheint, als habe Interimstrainer Andre Pawlak den zuletzt zerstrittenen Kölner Haufen in den paar Tagen seines Wirkens in eine Einheit verwandelt. Der Tabellenführer fackelte ein Offensiv-Feuerwerk ab, drängte die Fürther von Beginn an hinten rein. Cordobas frühes Führungstor (8.) war die logische Folge.

Daniel Steininger leistete dem 'Effzeh' per Kopf unfreiwillig Schützenhilfe (20.) - da war die Messe eigentlich schon gelesen. Der überragende Cordoba setzte noch vor dem Halbzeitpfiff (41.) einen drauf.

Sechster Aufstieg für den FC

Die Bundesliga vor Augen und von den 'Kölle-Alaaf'-Gesängen ihrer Fans angetrieben, spielten sich die Kölner nach der Pause in einen kleinen kölschen Rausch. Angriff um Angriff rollte aufs Fürther Tor zu. Cordoba - wer sonst?! - schenkte den Franken erneut ein (61.).

Für den 1. FC Köln ist es der sechste Bundesliga-Aufstieg der Clubgeschichte. Kurzzeit-Coach Pawlak vergaß im Jubel nicht, seinen Vorgänger zu würdigen. "Markus Anfang und das Trainerteam haben einen großen Anteil an diesem Aufstieg. Ich hab's - wir haben es jetzt über die Ziellinie gebracht."