1,3 Millionen Liter Bio-Wein gepanscht

04. Februar 2014 - 21:56 Uhr

Die rheinland-pfälzische Weinkontrolle hat rund 1,3 Millionen Liter italienischen Bio-Wein aus dem Verkehr gezogen, der mit Wasser gestreckt war. Es handelt sich um Wein aus den Rebsorten Trebbiano und Montepulciano. Über einen Hinweis von glaubwürdiger Seite sei die Weinkontrolle dem Betrug auf die Schliche gekommen, sagte die Sprecherin des Landesuntersuchungsamtes, Kerstin Stiefel.

Seit August habe das Amt daher Proben genommen. "Wir reden von Verbrauchertäuschung im großen Stil", sagte Stiefel. Zwei Kellereien hätten betroffenen Wein bereits abgefüllt, teils sei er schon verkauft worden. Bei üblichen Eingangskontrollen falle die Panscherei nur schwer auf. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier werde voraussichtlich die Vernichtung des Weins anordnen, teilte Sprecherin Eveline Dziendziol mit.