Köln rettet Punkt im ersten rheinischen Geister-Derby

0:3 gegen Augsburg: Schalke geht vor die Hunde

Bundesliga - Schalke 04 v FC Augsburg
© REUTERS, POOL, ao

24. Mai 2020 - 19:56 Uhr

Nächste RB-Klatsche für Mainz

Der FC Schalke 04 hängt weiter am Tropf. Eine Woche nach der Derby-Schmach beim BVB kassierte Königsblau am 27. Bundesliga-Spieltag beim 0:3 gegen den FC Augsburg eine weitere peinliche Schlappe. Bezeichnend: Gegen die Fuggerstädter war S04 zuvor acht Spiele in Folge ungeschlagen - so viel wie gegen keinen anderen Club. Dass diese Serie nun gerissen ist, ist ein weiteres Symptom des Schalker Absturzes. Im zweiten Sonntagsspiel fertigte Leipzig Mainz mit 5:0 ab und hat im Kampf um die Champions Lesague wieder beste Karten. Zum Abschluss verspielte Fortuna Düsseldorf eine 2:0-Führung im ersten Rhein-Derby ohne Zuschauer beim Erzrivalen 1. FC Köln.

FC Schalke 04 – FC Augsburg 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Löwen (6.), 0:2 Sarenren Bazee (76.), 0:3 Cordova (90.+1)

Beim Debüt von Trainer Heiko Herrlich legten die Fuggerstädter furios los. Nach Foul von Alessandro Schöpf an Rani Khedira zirkelte Eduard Löwen den fälligen Freistoß aus 25 Metern in den Giebel. Die Hausherren mühten sich redlich, doch zustande brachten sie offensiv nicht viel – bis zur 28. Minute. Rabbi Matondo wetzt über Links in den 16er, doch FCA-Keeper Andreas Luthe parierte mit einem starken Fußreflex.

Nach fußballerisch übersichtlichen 45 Minuten ging es in die Katakomben - und nach dem Pausen-Corona der Schalker Sturzflug weiter. Mehr als Stückwerk brachten die Knappen nicht auf die Kette. Im Gegenzug zeigte sich Augsburg eiskalt. 17 Minuten nach seiner Einwechslung nutzte Noah Joel Sarenren Bazee eine Schalker Fehlerkette, überwand Torwart Markus Schubert mit einem Schlenzer ins rechte Eck und machte den ersten FCA-Sieg nach zuvor vier Niederlagen in Folge perfekt. Der ebenfalls eingewechselte Sergio Cordova ließ die nächsteSchalker Pleite noch bitterer aussehen. Für Schalke war es nach dem 0:4-Debakel am vergangenen Wochenende in Dortmund der nächste Rückschlag auf dem anvisierten Weg auf die europäische Bühne.

FSV Mainz 05 – RB Leipzig 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Werner (11.), 0:2 Poulsen (23.), 0:3 Sabitzer (36.), 0:4 Werner (48.), 0:5 Werner (75.)

Mit einer Machtdemonstration erster Güte hat sich Leipzig Tabellenplatz 3 zurückgeholt. Mainz fand zunächst überhaupt nicht statt und konnte froh sein, dass zur Halbzeit nur 0.3 stand. 12:0 Torschüsse und fast 70 Prozent Ballbesitz pro RB stand nach den ersten 45 Minuten zu Buche.

Nach der Pause schafften es die 05er zumindest schon mal, die erste Ecke herauszuholen. Das war es dann aber auch schon. So schraubte Timo Werner das Ergebnis mit seinen Saisontoren 23 und 24 hoch. Das einzige, das sich Mainz auf die Fahnen schreiben konnte: man ließ sich nicht ganz so abschlachten wie im Hinspiel. Das hatte Leipzig 8:0 gewonnen.

1. FC Köln - Fortuna Düsseldorf 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 Karaman (41.), 0:2 Thommy (61.), 1:2 Modeste (88.), 2:2 Cordoba (90.+1)

Bes.Vork.: Kastenmeier (F96/59.) hält FE von Uth

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite. nach einem Fehlpass von Noah Katterbach gelangte der Ball zu Kenan Karaman, dessen Schuss von Toni Leistner unhaltbar abgefälscht wurde. Und das Glück blieb Fortuna auch nach dem Seitenwechsel zunächst treu. Zunächst hielt Florian Kastenmeier einen Foulelfmeter von Mark Uth - F95-Kapitän Adam Bodzek hatte den Kölner Stürmer zu Fall gebracht - dann legte Düsseldorf postwendend nach: Einen Konter schloss Erik Thommy sehenswert ab, indem er den Ball mit dem rechten Innenrist an FC-Schlussmann Timo Horn vorbei ins lange Eck schlenzte.

Hektisch versuchte der FC danach zu retten, was zu retten ist - mit spätem Erfolg: Erst gelang Joker Anthony Modeste kurz vor Feierabend der Anschlusstreffer per Kopf, kurz darauf stirnte Jhon Cordoba die Kugel in die Maschen. Beide Treffer bereitete Dominick Drexler mustergültig vor.

27. Bundesliga-Spieltag: Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle gibt es hier