Auto Leasing

in Kooperation mitRTL | Auto Leasing

Opel Leasing Angebote

Unsere Opel Leasing Aktionen im Mai 2022. Wir haben 3188 günstige Opel Leasing Deals für Sie ab Leasingfaktor 0,25.

Filter

1

Opel

Adam Opel hatte zeitlebens niemals vor, Automobile zu fertigen. Nachdem er im Jahr 1862 nach abgeschlossener Lehre von seiner Gesellenwanderschaft nach Rüsselsheim zurückgekehrt war, stellte er in der Werkstatt seines Vaters die erste Opel-Nähmaschine her. Im Folgejahr machte er sich selbstständig und die Eheschließung mit Sophie Marie Scheller ermöglichte ihm den Bau einer Nähmaschinenfabrik. Im Jahr 1895 verstarb Adam Opel und seine Witwe übernahm zusammen mit den fünf Söhnen das Unternehmen. Drei Jahre nach seinem Tod wurde im Stammwerk in Rüsselsheim mit der Fertigung des Patentmotorwagens „System Lutzmann“ begonnen. Das Fabrikat erwies sich als nicht konkurrenzfähig gegenüber den französischen Mitbewerbern und daher stellte Opel die Produktion ein. Der Neustart gelang durch eine Kooperation mit dem französischen Autohersteller Darraq, die von 1902 bis 1907 andauerte, und Opel die ersten Erfolge bescherte. Besondere Beliebtheit erlangte das zweisitzige Cabrio Opel 4/8 PS aus dem Jahr 1909. Zwei Jahre später unternahm das Unternehmen bereits erste Schritte auf dem Markt für Nutzfahrzeuge und konnte den Opel 60-PS-Motorpflug erfolgreich etablieren. Das Hauptaugenmerk blieb jedoch die PKW-Sparte.

Auf unserem Portal liegt das Hauptaugenmerk auf den Anzeigen der Händler, die es Ihnen erlauben, ein Fabrikat der Rüsselsheimer günstig zu kaufen oder zu leasen. Finanzieren können Sie Ihr Wunschfahrzeug zu ansprechenden Konditionen bei verschiedenen Kreditinstituten.

Die Zeit zwischen den Weltkriegen

Trotz dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs konnte die Produktion bei Opel weiterlaufen und ab 1919 wurde der erste Sechszylinder-PKW bis 1924 gefertigt. Im gleichen Jahr konnte Opel als erster Hersteller im Deutschen Reich im Stammwerk in Rüsselsheim beim Automobilbau Fließbänder einsetzen und die Produktionskosten senken.
Opel verkaufte auch kurzzeitig motorisierte Zweiräder und übernahm den Fahrradhersteller Elite Diamant. Nach einer Stückzahl von etwa 6000 Exemplaren sowie 20 Modellen lief die Produktion Anfang 1930 nach der Trennung von Opel und Elite Diamant aus. Den Markt für Nutzfahrzeuge bediente Opel ab 1910 mit kleineren LKW, die maximal dreieinhalb Tonnen Nutzlast erlaubten und erfolgreich beim Heer eingesetzt wurden.

Im Jahr 1928 fertigte Opel 44 Prozent aller Kraftfahrzeuge und war damit der größte Automobilhersteller im Deutschen Reich. Nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft verkauften Friedrich und Wilhelm von Opel 80 Prozent ihrer Anteile an General Motors. Die Opel-Brüder konnten jedoch zusammen mit Fritz von Opel in Aufsichtsrat und Vorstand der Firma verbleiben. In den Jahren von 1930 bis 1932 erwirtschaftete Opel einen herben Verlust und die Produktion brach ein.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten war die Opel AG ein wichtiger Devisenbringer und im Jahr 1938 mit mehr als 46 Prozent am Gesamtexport beteiligt. Nach dem Kriegsausbruch wurde die Produktion auf Geheiß der Reichsregierung zugunsten der Fertigung von LKW für die Wehrmacht und anderem Kriegsgerät ganz eingestellt.

Neuanfang nach dem Krieg

Von 1945 bis 1947 wurden bei Opel hauptsächlich Modelle aus den Vorjahren repariert. Erst ab 1947 lief die Produktion des Olympia und im Folgejahr die des Opel Kapitän wieder an. In den 1950er Jahren folgten die Fabrikate Rekord und Commodore, die das Unternehmen in seine erfolgreiche Zeit zwischen den 1960er bis 1980er Jahren bis zur Marktführerschaft führten. In den 1960er und 1970er Jahren brummte das Geschäft bei Opel und das letztgenannte Jahrzehnt sah die Einführung des Manta, Kadett und Senator.

Von 1980 bis weit in das neue Jahrtausend hinein wurde Opel von Krisen geschüttelt und hatte mit sinkendem Absatz und Qualitätsproblemen zu kämpfen. Hinzu kamen die Finanzkrise sowie die Übernahme durch die Groupe PSA und 2018 war das Unternehmen in die Diesel-Manipulationen verwickelt. Momentan bündelt das Unternehmen seine Bestrebungen auf den Markt der Elektromobilität.

Eine Übersicht über den Preis der verschiedenen Modelle der Rüsselsheimer bekommen Sie bei einem Blick in die Leasing-Angebote auf unserem Portal.

Die besten Opel Leasing Angebote:

Leasingrate (Brutto)Opel Leasing DetailsBereitstellungszeit
82,11 €Opel Corsa-e Elegance ‼️ GEWERBEDEAL‼️10 Monate
159,00 €Opel Corsa F Elegance 1.2 Automatik Bestellfahrzeug9 Monate
149,00 €Opel Corsa F Elegance 1.2 6-Gang Bestellfahrzeug9 Monate
126,66 €Opel Corsa Elegance 1.2T, 74kW (100PS) Allwetterreifen6 Monate
113,63 €Opel Corsa Elegance 1.2, 55kW (75PS)6 Monate

Opel Leasing Details:

🚙 Opel Angebote verfügbar:3188
💡 Niedrigster Leasingfaktor:0,25
🕒 Neueste Aktualisierung:22.05.2022
🆕 Neue Angebote gefunden:1766

Fragen & Antworten zu Opel

Was ist eine günstige Opel Leasingrate?

Die günstigste Leasingrate aus unseren 3188 Opel beträgt 80,72 € pro Monat ohne Sonderzahlung.

Opel - Was ist ein guter Leasingfaktor?

Der beste Opel Leasingfaktor im Mai 2022 beträgt 0,25.

Gibt es den Opel als sofort verfügbaren Lagerwagen?

Nein, haben wir keine Opel Angebote, die sofort lieferbar sind.

Wie gefallen dir die Angebote?