Auto Leasing

in Kooperation mitRTL | Auto Leasing

Dacia Leasing Angebote

Unsere Dacia Leasing Aktionen im Januar 2023. Wir haben 702 günstige Dacia Leasing Deals für Sie ab Leasingfaktor 0,37. Hier finden Sie nicht nur preiswerte Dacia Leasingangebote, sowohl als Dacia Bestellfahrzeug als Schnäppchen, wie auch kurzfristig lieferbare Dacia Lagerfahrzeuge. Zusätzlich listen wir für einige Modelle auch günstige Auto Abo Angebote.

Filter

1

Dacia

Die Geschichte von Dacia ist seit dem Gründungsjahr 1966 eng mit dem Unternehmen Renault verknüpft.
Unser Portal ist eng verknüpft mit den laufend aktualisierten Dacia Leasing-Angeboten der Händler, über die Sie ganz einfach Ihr Traumauto finden und kaufen sowie leasen können. Finanzieren ist ebenfalls zu günstigen Raten über verschiedene Banken möglich.

Bereits die Modernisierung bzw. der Umbau des Werkes in Pitești zur Produktionsanlage für Automobile im Jahr 1967 erfolgte durch die Unterstützung von Renault und erlaubte es Dacia, mit der Fertigung von bezahlbaren, verlässlichen und modernen Familienautos zu beginnen.

Anfänge des Unternehmens Dacia

Das Werk in Pitești nahm im August 1968 die Produktion auf und mit dem Dacia 1100 lief ein erstes Modell vom Band, das ein Lizenzbau auf Basis des Renault 8 war. Auch das nächste Fabrikat Dacia 1300 war ein Lizenzbau, der auf dem Renault 12 fußte, höhere Absatzzahlen erreichte und über 35 Jahre bis ins Jahr 2004 produziert wurde. In diesem Zeitraum konnte Dacia insgesamt fast zwei Millionen Exemplare der Baureihe des 1300-Modells abverkaufen, der den Spitznamen „Volkswagen“ Rumäniens trug. Zusätzlich montierte Dacia im Werk in Pitești in kleiner Anzahl Modelle des Renault 18 und 20 aus CKD-Bausätzen. Dabei handelt es sich um komplett zerlegte Fahrzeugkomponenten, die erst im Importland zusammengesetzt werden. Ab dem Jahr 1973 konnte Dacia die DDR als Absatzmarkt gewinnen. Der Viertakter Dacia 1300 wurde in der damaligen Zeit vor allem für seinen Frontantrieb geschätzt und erfreute sich großer Beliebtheit.

Nach dem Auslaufen des Lizenzvertrages mit Renault produzierte Dacia weitere Fahrzeuge, die alle den Renault 12 als technische Basis hatten und auch einen Pick-Up mit Hinterradantrieb einschloss. Ab dem Jahr 1986 lief die Fertigung des Kleinstwagens Dacia 500 an, dem aufgrund seines geringen Platzangebots kein Erfolg beschieden war. Drei Jahre später im Jahr 1989 wurde die Produktion des Dacia 500 bereits wieder eingestellt.

Dacia – Umbruch nach der Wende

Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Öffnung gen Westen überschwemmten Gebrauchtwagen das Land und bescherten Dacia sinkende Verkaufszahlen. Die Unternehmensführung kam zu dem Schluss, dass es neuer Kooperationen bedurfte und fand mit Peugeot einen Geschäftspartner. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit war der Dacia Nova, der vom Peugeot 309 abstammte und im Jahr 1995 am Markt eingeführt wurde.

Erneute Zusammenarbeit mit Renault

Nachdem Renault in den auslaufenden 1990er Jahren Interesse an Dacia bekundete, wurden sie im Jahr 1999 größter Anteilseigner mit 51 Prozent der Aktien, die sich nun im Besitz der Renault Gruppe befinden.

Als erste Neuerung wurden Motoren von Renault im Dacia Nova verbaut und mit dem SupeRNova ein Modell mit Diesel-Motor eingeführt. In der ersten Hälfte des neuen Jahrtausends geht aus der Kooperation der Dacia Logan hervor, der im Entwicklungszentrum von Renault entworfen wurde und mit einem günstigen Preis sowie guter Verarbeitungsqualität punktete. Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise ab 2008 erweitert Dacia sein Portfolio und stellt mit dem Kompaktwagen Sandero ein vielseitiges Fahrzeug vor. Im gleichen Jahr konnte das Unternehmen den Durchbruch im europäischen Markt erzielen und eine große deutsche Zeitung attestierte dem Hersteller Dacia mit seinen Kampfpreisen „das richtige Konzept gegen die Krise gefunden zu haben“.

2008 konnte das Unternehmen einen Marktanteil von 0,8 Prozent für sich verbuchen und hatte damit erstmals Porsche und Jaguar hinter sich gelassen. Im darauffolgenden Jahr vermeldete der Autohersteller sogar ein Umsatzplus von 91 Prozent. Auch in den nächsten drei Jahren konnte Dacia diesen Trend beibehalten und brachte es in 2012 auf einen Marktanteil von 1,41 Prozent.

Zwischen 2011 und 2019 umfasste die Produktfamilie von Dacia die sechs Modelle Dokker und Dokker Express, Duster, Lodgy, Logan MCV sowie Sandero. Ab dem Jahr 2020 hat das Unternehmen mit dem Spring Electric ein zukunftsweisendes Elektrofahrzeug im Angebot.

Die besten Dacia Leasing Angebote:

Leasingrate (Brutto)Dacia Leasing DetailsBereitstellungszeit
83,93 €Dacia Spring Essential *FÖRDERUNG SOZIAL & MOBIL*WINTERRÄDER INKL.*Zusätzlich 1. Wartung inkl.**5 Monate
94,01 €Dacia Spring SOZIAL & MOBIL | 230 km Reichweite | Nur für Gewerbekunden ❗4 Monate
99,00 €Dacia Sandero Essential SCe 65 ✨MIT LIEFERZEIT ca. 10 MONATE✨8 Monate
99,00 €Dacia Sandero Essential SCe 65 ✨MIT LIEFERZEIT ca. 10 MONATE✨9 Monate
103,35 €Dacia Spring Essentiel ‼️ nur für Gemeinnützige Einrichtungen ‼️ ⏰Lieferung April ⏰inkl. Gratis Winterkompletträ-

Dacia Leasing Details:

🚙 Dacia Angebote verfügbar:702
💡 Niedrigster Leasingfaktor:0,37
🕒 Neueste Aktualisierung:28.01.2023
🆕 Neue Angebote gefunden:464

Fragen & Antworten zu Dacia

Was ist eine günstige Dacia Leasingrate?

Die günstigste Leasingrate aus unseren 702 Dacia beträgt 83,93 € pro Monat ohne Sonderzahlung.

Dacia - Was ist ein guter Leasingfaktor?

Der beste Dacia Leasingfaktor im Januar 2023 beträgt 0,37.

Gibt es den Dacia als sofort verfügbaren Lagerwagen?

Nein, haben wir keine Dacia Angebote, die sofort lieferbar sind.

Wie gefallen dir die Angebote?