MO - FR | 19:40

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Thaddäus Meilingers Kampf mit dem Rauch

00:00 | 03:18

Es brennt lichterloh. Genauso hatte Felix es geplant. Er schreckt vor nichts zurück, um seinen Bruder hinter Schloss und Riegel zu bringen. Er will ihm den Brand in der Lagerhalle anhängen. Dass Chris bereits vorbestraft ist und seine Vergangenheit als Aktivist, spielen Felix dabei in die Hände. Felix‘ Plan ist ausgeklügelt und gefährlich. "Ausführlich vorbereitet soll es jetzt so aussehen, als wenn Christian diesen Brand gelegt hat, während sein Bruder Felix in dieser Lagerhalle war", erzählt GZSZ-Schauspieler Thaddäus Meilinger.

Felix hat an alles gedacht. Seine Rache hat ihn geradezu dabei beflügelt. "Selber riskiert Felix dabei alles. Wenn die Nummer rauskommt, dann ist sein ganzes Leben ruiniert", sagt GZSZ-Schauspieler Thaddäus Meilinger. Wenn Felix als Brandstifter entlarvt wird, wandert er ins Gefängnis und verliert seinen guten Job. Doch schlimmer noch: Er wird Sunny, die Liebe seines Lebens, verlieren.

Die Dreharbeiten zu diesem Brand sind Thaddäus Meilinger sehr gut im Gedächtnis geblieben. In der ausgekühlten Lagerhalle schotterten allen die Knie. "Als wir dann angefangen haben mit Feuer zu arbeiten, waren alle froh, dass es ein bisschen wärmer wurde. Aber die Freude währte nicht lang, denn es hatte eine unglaublich große Rauchentwicklung zur Folge. Danach mussten wir noch ein paar Szenen zu drehen und hatten dann mit dem Rauch zu kämpfen", erklärt der Schauspieler. Doch trotz erschwerter Bedingungen hat Thaddäus Meilinger dieser abenteuerliche Dreh gefallen. "Das war schon sehr aufregend", meint der GZSZ-Schauspieler. Für alle Fälle war natürlich auch die Feuerwehr beim Dreh dabei, so dass dem GZSZ-Star nichts passieren konnte.

- Anzeige -

Alle GZSZ-Videos

00:00 | 01:27

GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi zeichnet die Gewinner aus

Preisverleihung für die Aktion "Be smart - Don't start"