"Vermisst" - Bewerben Sie sich hier!

"Vermisst": Sandra Eckardt moderiert die RTL-Sendung
Die sympathische Moderation Sandra Eckardt sucht für Sie in "Vermisst".

Vermissen Sie jemanden und können Ihn nicht finden? Bewerben Sie sich hier!

Nicht jeder hat das große Glück, seine Angehörigen um sich zu wissen und zu sehen, wann immer er will. Leider gibt es auch Menschen, die ihr Leben lang spüren, dass es irgendwo auf dieser Welt jemanden gibt, mit dem sie ganz tief verbunden sind - der aber einfach weg ist.

Eine Schwester, die durch Adoption von ihrem Bruder getrennt wurde, oder eine Tochter, die ihren Vater seit der Scheidung der Eltern nicht mehr gesehen hat. Sie alle vermissen ihre Angehörigen von ganzem Herzen und würden alles darum geben, ihre Lieben wiederzusehen. Doch sie sind unauffindbar. Oft haben sie jahrelang versucht, die Vermissten aufzustöbern – ohne Erfolg.

Wenn auch Sie eine Person suchen oder jemanden kennen, der jemanden sucht, können Sie sich wie folgt über die Endemol Deutschland GmbH bewerben:

>>Hier direkt online bewerben

oder auf dem Postweg:

Vermisst

Postfach 32 04 69

50798 Köln

Schildern Sie den Fall in Kurzform oder in Ihrem Brief

Sie können sich auch telefonisch bewerben - unter der:

Hotline 01805 050 390 bewerben.

(0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min)

Die Redaktion muss eine Vorauswahl an Fällen treffen. Denn leider lässt sich nicht alles umsetzen.

Alles zu Vermisst

Sendung verpasst?

PLUS | So 20.08.2017 19:05

Horst sucht Sohn & Karry sucht Familie

In der heutigen Folge von "Vermisst" erhält Sandra Eckardt einen Hilferuf von Horst, der auf der Suche nach seinem Sohn ist. Außerdem möchte die Hamburger Journalistin Karina bei der Suche nach ihrer leiblichen Familie in Brasilien helfen

Vermisst bei RTL: Sandra Eckardt ist auf der Suche nach vermissten Angehörigen

​Moderatorin Sandra Eckardt möchte in der Emotainment-Doku "Vermisst" Menschen helfen, die verzweifelt einen Angehörigen suchen. Sie versucht Menschen wieder zusammenzubringen, die das Schicksal auseinandergerissen hat. Sandra Eckardt begibt sich dabei auf eine spannende Spurensuche - manchmal mit nichts als einem vergilbten Foto und einer alten Adresse in den Händen. Sie reist um die ganze Welt und ist erst zufrieden, wenn sie eine heiße Spur der vermissten Person ausfindig machen konnte. Nicht mit jedem Menschen meint das Schicksal es gut. Viele sind unglücklich, weil ihnen ein geliebter Mensch schmerzlich fehlt. Ein Sohn, der seine leibliche Mutter nie kennenlernen durfte, eine junge Frau, die verzweifelt ihre Angehörigen sucht, um endlich Zuneigung zu erfahren, Geschwister, die das Schicksal trennte. Egal, ob Kanada, Korea, Brasilien oder Chile, ob sie in Archiven recherchiert, Passanten auf der Straße befragt oder über Radio um Hilfe bittet - keine Spur ist ihr zu vage, um den Menschen zu helfen, ihre Lieben zu finden. In Gesprächen mit den Suchenden verschafft sie sich einen ersten Überblick und macht sich dann an die spannende Arbeit, deren Erfolg jedoch ungewiss ist. Sie weiß nicht, wohin die Spuren sie führen werden, und so mancher Hinweis endet in einer Sackgasse, sodass Sandra Eckardt von vorn beginnen muss. Doch kein Weg ist ihr zu weit, und aufgeben kommt für die Journalistin nicht in Frage. Denn sie weiß, dass jemand in der Heimat sehnlichst auf eine Nachricht von ihr wartet.