Unsere Weltmeister sind wahre Entertainer: Schweini und Müller veralbern Journalisten

"Die anderen Osterhasen fragen immer so stumpfsinnig"

RTL-Reporter Klaus Jakob bittet nach dem Spiel Thomas Müller zum Interview. Keine leichte Aufgabe, denn der beste Scorer bei der WM in Brasilien trifft auch abseits des Platzes voll ins Schwarze.

- Anzeige -

Mit "Thomas, es ist nur RTL", lockt Jakob Müller vor sein Mikro. Und der kontert direkt: "Servus. Ein paar lustige Fragen. Die anderen Osterhasen fragen immer so stumpfsinnig." Doch nach dem ersten Schlagabtausch wird der Bayer nachdenklich und versucht das Erreichte irgendwie einzuordnen. "Es ist phantastisch, was hier passiert ist. Man kann es nur noch nicht so richtig in Worte fassen."

Dann legt Jakob nach: "Was bedeutet dieser Tag für den deutschen Fußball?" Antwort Müller: "Ich bin nicht der deutsche Fußball. Für mich bedeutet es sehr viel. Wir haben uns nach langer Zeit wieder zurückgemeldet. Und jetzt haben wir unsere Generation vergoldet."

Im Anschluss an das Interview mit dem RTL-Reporter nimmt sich der Münchner Filiou seinen Kumpel Schweinsteiger vor, der gerade der internationalen Presse Rede und Antwort steht. In das Zwiegespräch Schweinsteigers mit einer attraktiven Journalistin grätscht Müller ansatzlos verbal hinein und packt dabei sein bestes "bavaria" English aus.

00:00 | 02:10

Rosberg schlägt nächstes Kapitel auf

Ab jetzt 'nur' noch weltmeisterlicher Ehemann