Sa | 13:00

Toto Wolff: Viele Teams beobachten Mick Schumacher - Mercedes ebenfalls

MOTORSPORTS - FIA Motorsports day VIENNA,AUSTRIA,02.DEC.16 - MOTORSPORTS - FIA, Motorsports day, press conference PK Pressekonferenz Image shows executive director Toto Wolff (Mercedes GP). PUBLICATIONxINxGERxHUNxONLY GEPAxpictures/xPhilippxBremMotor
Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat die Laufbahn von Mick Schumacher genau im Blick. © imago/GEPA pictures, imago sportfotodienst

Nach seinem Aufstieg in die Formel 3 ist Mick Schumacher in aller Munde. Auch Mercedes sind die Talente des Filius von Michael Schumacher nicht entgangen.

- Anzeige -

Mercedes beobachtet Schumi jr. genau

Wenn Mick Schumacher in der Formel 3 einen guten Job macht, "werden ihn  viele Teams beobachten, natürlich auch Mercedes", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff der 'Gazzetta dello Sport'. 

Für Testfahrten in einem Formel-1-Boliden ist es laut Wolff allerdings noch zu früh. "Mick ist ein großartiger Bursche und ein exzellenter Pilot, doch es ist richtig, dass er sich jetzt erst mal  auf die Formel 3 konzentriert", so der Österreicher.

Die Ehre solcher Testfahrten wird dagegen voraussichtlich gestandenen Motorsport-Cracks zuteil. Mercedes will Italiens Motorrad-Superstar Valentino Rossi und Rallye-Weltmeister Sebastian Ogier eine Testfahrt in der Formel 1 anbieten. "Es ist mir bewusst, dass die Formel 1 auch Show ist", sagte Wolff. "Deshalb würde ich gerne die Fähigkeiten von Valentino Rossi und Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier am Steuer unserer Autos testen. Meine Idee ist, einen Tag mit ihnen zu organisieren."

Schumi jr.: "Ich möchte Formel-1-Weltmeister werden"

ADAC Formel 4 - 6. Event 2015 - Sachsenring, GER - 25 Mick Schumacher - Team Van Amersfoort Racing - Foto: HOCH ZWEI / Gruppe C xTUxADAC Formula 4 6 Event 2015 Sachsenring ger 25 Mick Schumacher team van Amersfoort Racing Photo vertical two Group C x
Mick Schumacher strebt nach dem Titel in der Königsklasse. © imago/HochZwei, imago sportfotodienst

Für das heißbegehrte Talent dürften die Worte von Toto Wolff wie Musik in dessen Ohren klingen. In der 'Bild' stellte Schumi jr. klar, welche Ziele er im Rennsport verfolgt. "Ich möchte  Formel-1-Weltmeister werden", sagte der 17-Jährige. "Das will jeder Rennfahrer, denke ich." Vielleicht gilt das für jemanden, dessen Vater sieben WM-Titel geholt hat, noch ein bisschen mehr.

Eine Deadline für den Einstieg in die Königsklasse hat sich Schumacher nicht gesetzt: "Wenn ich mich bereit fühle für diesen Schritt. Aber das weiß ich eben erst, wenn der Moment für mich da ist."

Die Formel 3 scheint für das Supertalent nur eine Zwischenstation zu sein. "Die Formel 3 ist für mich der nächste Schritt, ich kann das neue Jahr kaum erwarten", so Schumacher. "Die Saison 2017 wird mit Sicherheit eine Herausforderung, aber die Tests in den letzten Wochen haben gezeigt, dass es großen Spaß macht, unser Formel-3-Auto zu fahren."