TV HIGHLIGHT
Rising Star
DO + SA | 20:15
Rising Star
presenter

DSDS 2013: Das sind die Kandidaten für die erste Liveshow

09.03.13 23:03

Die ersten Top 10-Kandidaten stehen fest

Endspurt beim DSDS-Recall in der Karibik. Jetzt geht es um den Einzug in die Liveshows. Dabei schaffen es die acht besten Kandidaten direkt in die Mottoshows, während die sechs schlechtesten ausscheiden müssen. Bei sechs Wackel-Kandidaten entscheiden die Zuschauer, wer dabei bleiben darf. Die zwei Top 10-Anwärter mit den meisten Stimmen sind dann ebenfalls live in den Mottoshows dabei. Einen festen Platz in den Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 bekommen schon jetzt die DSDS-Kandidaten Beatrice Egli, Erwin Kintop, Maurice Glover, Nora Ferjani, Susan Albers, Timo Tiggeler, Tim David Weller und Ricardo Bielecki.

Beim DSDS-Recall in der Karibik kann Beatrice Egli mit "Hundert Prozent" von Helene Fischer punkten, während Erwin Kintop die Jury mit dem Song "Without You" von Usher überzeugt. Susan Albers singt den Hit "Firework" laut "Culcha Candela"-Sänger Mateo live sogar besser als Katy Perry selbst. Mit ihrer "Qualität" singt sich die Superstar-Anwärterin direkt in die Liveshows von DSDS 2013. Auch Timo Tiggeler bekommt nach seiner Performance des Robbie-Williams-Songs "Angels" ein Ticket für die erste Liveshow.

Ebenfalls freuen kann sich Ricardo Bielecki, der zwar laut der DSDS-Jury schon bessere Auftritte hatte, trotzdem schafft er es mit "Lost" von Michael Bublé Dieter Bohlen zu berühren. Trotz Anspannung und dem Zoff, der zwischen den DSDS-Kandidaten Maurice Glover und Nora Ferjani herrscht, erobern beide Superstar-Anwärter mit ihren Stimmen die Jury-Herzen. Nachdem Maurice Glover mit "Hello" von Lionel Richie den Sprung in die Top 10 geschafft hat, bekommt DSDS-Kandidatin Nora Ferjani nach ihrem Auftritt mit "Give It To Me Right" von Melanie Fiona das begehrte Liveshow-Ticket. Auch Tim David Weller hat den Einzug in die Liveshows gemeistert. Mit "Sailing" von Rod Stewart trifft er bei Dieter Bohlen, Mateo und den "Tokio Hotel"-Zwillingen Tom und Bill Kaulitz voll ins Schwarze. Nun müssen sich die ersten Top 10 von DSDS 2013 auf der großen Bühne beweisen. "Ihr müsst Millionen Leute überzeugen. Das ist wirklich ein harter Job", mahnt Poptitan Dieter Bohlen an." Er möchte, dass die Kandidaten niemanden nachmachen und immer sie selbst bleiben.

Das sind die Top 8-Kandidaten von DSDS 2013
Die ersten Top 10-Kandidaten stehen fest
Sie haben es in die Liveshows geschafft
Die ersten Top 10-Kandidaten stehen fest  
Die sechs Top 10-Anwärter
Wer schafft es in die Liveshows?
Die sechs Top 10-Anwärter  
"Wir wären bereit dich noch mal anzuhören"
Bill Kaulitz setzt sich für Fairuz Fussi ein
"Wir wären bereit dich noch mal anzuhören"  
Wer schafft es noch in die Top 10?
Die Zuschauer dürfen abstimmen
Wer schafft es noch in die Top 10?  

Sechs Wackel-Kandidaten müssen um den Einzug in die DSDS-Liveshows zittern

Die einen können sich freuen, die anderen müssen noch hoffen. Nicht vollkommen überzeugt ist die DSDS-Jury von Björn Bussler und seinem Song "Sunday Morning" von Maroon 5. Er muss jetzt auf das Votum der Zuschauer hoffen. Ebenfalls zittern muss Lisa Wohlgemuth, die mit "Nobody Knows" von Pink zwar punkten kann, doch am Anfang stets unsicher war.

Auch bei Talina Domeyer sieht die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 erst nach ihrem letzten Auftritt mit "Son Of A Preacher Man" von Joss Stone die große Entwicklung. Sie bekommt ebenfalls die Chance, von den Zuschauern in die DSDS-Liveshows gewählt zu werden. Zu den sechs Wackel-Kandidaten gehört auch Simone Mangiapane, der nach seiner Performance des Oleta Adams-Klassikers "Get Here" vielleicht die DSDS-Zuschauer für sich gewinnen kann.

DSDS-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel gibt bei ihrem Auftritt mit dem Rihanna-Songs "Where Have You Been" alles. Mit ihrem Hüftschwung kommt die Superstar-Anwärterin bei den Juroren gut an, doch die Stimme überzeugt noch nicht vollkommen. Über ihre Zukunft bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 entscheiden nun die Zuschauer. Auch Fairuz Fussis Schicksal liegt in deren Händen. Die DSDS-Kandidatin hat nach ihrer verpatzten Interpretation des Songs "Ignorance" von Paramore eine zweite Chance von der Jury bekommen. Bekommt sie diese auch von den Zuschauern?

Während acht DSDS-Kandidaten ihrem Traum vom Superstar ein ganzes Stück näher gekommen sind und sechs weitere Superstar-Anwärter auf den Einzug in die Liveshows von DSDS 2013 hoffen können, müssen die verbliebenen sechs Kandidaten "Deutschland sucht den Superstar" verlassen. Bojan Odjakov kann mit "Dance With Me Tonight" von Olly Murs nicht überzeugen und muss den Heimweg antreten. Auch für DSDS-Kandidat Kevin Jenewein reicht es nach seiner Performance des Chris-Brown-Songs "Forever" nicht. Lucas Lehnert singt "Ich Laufe" von Tim Bendzko, doch sein Ziel kann der DSDS-Kandidat nicht erreichen. Oksana Kolenitchenko muss sich nach dem Song "If I Ain´t Got You" von Alicia Keys ebenfalls von DSDS 2013 verabschieden.

Vor seiner Interpretation von "Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa)" von Michel Teló war Piero Lama noch sehr von sich überzeugt. Im Vergleich zu Schlager-Fan Beatrice Egli hat der DSDS-Kandidat sich im Vorteil gesehen. Doch die Realität sieht anders aus. Während Beatrice auf ganzer Linie punktet, muss Piero seinen Traum vom Superstar begraben.

Ich bin

Im Alter von

bis

Suche
Singles aus Ihrer Nähe sehen

Singt in Jena, Bremerhaven, Karlsbad oder Enschede vor!

DSDS-Trucks auf grenzenloser Castingtour   [00:31]

 
logo rtl logo ufa show

© RTL Television 2014, vermarktet durch RTL interactive GmbH. FremantleMedia Limited & 19 Entertainment.
© 2014 UFA SHOW GmbH.