"Ruck Zuck"-Moderator Oliver Geissen Oliver Geissen präsentiert das neue "Ruck Zuck". (Bild: RTL / Frank Hempel)

Die Neuauflage des Klassikers "Ruck Zuck" mit Oliver Geissen

RTL holt mit der Neuauflage von "Ruck Zuck" einen wahren Klassiker unter den Spielshows zurück, bei der sich alles um das Umschreiben und Erraten von Begriffen dreht. Moderiert wird die weltweit beliebte Gameshow von RTL-Urgestein Oliver Geissen.

Gerade wegen des einfachen Prinzips der Gameshow ist sie so beliebt: Zwei Teams mit jeweils fünf Spielern treten gegeneinander an und haben die Aufgabe, nacheinander Begriffe des alltäglichen Lebens zu umschreiben und zu erraten. Dabei sind die Kandidaten allerdings etwas eingegrenzt, denn es gibt zum einen ganz bestimmte Wörter, die sie bei ihrer Umschreibung nicht verwenden dürfen und zum anderen gibt es Schlüsselwörter, die nur ein einziges Mal genannt werden dürfen. Muss beispielsweise das Wort "Wald" umschrieben werden, könnte dabei das Wort "Baum" verboten sein. Außerdem ist die Zeit auf jeweils 40 Sekunden beschränkt.

In insgesamt vier Runden treten die beiden Teams gegeneinander an und müssen dabei vor allem schnell, wortgewandt und auch kreativ sein. Das Team, das über vier Runden die meisten Begriffe erraten und somit die meisten Punkte erspielt hat, zieht ins Finale ein und kann darin maximal 2.400 Euro gewinnen, da hier korrekt erratene Begriffe Geld bringen. Unabhängig davon, wie viel Geld das Team im Finale erspielen könnte, darf es in der nächsten Ausgabe von "Ruck Zuck" gegen neue Herausforderer antreten. Gelingt es einem Team sechsmal ins Finale einzuziehen, spielt es um einen Maximalgewinn von 30.000 Euro.

- Anzeige -

MODERATION

Oliver Geissen

Oliver Geissen

Moderator
Leider können wir Dir keine
weiteren Infos anbieten.