Vier neue Folgen im Programm

Verona Pooth mit ihrem Sohn San Diego Eines von sechs Promiteams bei "Comeback oder weg?": Verona Pooth mit ihrem Sohn San Diego

Für welche Dinge wünschen sich die Teenager ein "Comeback"?

"Das gab's doch nicht?!" - Das denken viele Teenager beim Anblick von alten Spielekonsolen, Ritsch-Ratsch-Kameras oder Gleitschuhen. In vier neuen Folgen der RTL-Sendung "Comeback oder weg?" werden Kinder von ihren Promi-Müttern und -Vätern auf die Probe gestellt und dürfen viele ausgestorbene Sachen ausprobieren! Sie müssen dann entscheiden: haben diese heute nicht mehr alltäglichen Produkte ein "Comeback" verdient oder gehören sie "weg"?

Es gibt sechs Promiteams: Verona Pooth und Sohn San Diego (13), Hugo-Egon Balder mit seinen Kindern Saliha (16) und Canel (15), Janine Kunze mit Tochter Lili Mari Budach (13), Anne-Sophie Briest mit Tochter Faye Montana (13), Patrick Bach mit Tochter Sienna Amelie (12) sowie Silvan-Pierre Leirich mit Tochter Sophia (12) und Sohn Niccolò (15).

In entspannter Wohnzimmeratmosphäre präsentieren die Eltern in jeder Folge ihren überraschten Kids die "kuriosen Dinge". Dabei gibt es viele erstaunte Gesichter, denn welcher Teenager kennt heute noch einen "Partypilz" oder den "Bravo-Starschnitt"? Dazu werden in kurzen Einspielfilmen Originalaufnahmen der vergangenen Jahrzehnte mit den Dingen gezeigt.

Neben den Promikindern werden anderen Kids auch Musik von früher, ausgestorbene Geräusche und Wörter, die komplett aus der Mode gekommen sind, präsentiert. In dieser Rubrik namens "RetroBox" geben die Kinder ihr Wissen zum Besten.

Schreibmaschine, Kassettenrekorder, ein Eis namens "Grünofant" oder der VHS-Rekorder?
Wer aus der jungen Generation kommt in "Comeback oder weg?" schneller auf den Trichter? Während die Promieltern in Erinnerungen schwelgen, müssen sich ihre Kids entscheiden: Was ist durchgefallen ist und kann "weg", und für welche Dinge wünschen sich die Teenager ein "Comeback"?

- Anzeige -