CSI: Miami

IMMER DI | 23:10

Radioaktiv

Radioaktiv

Di | 24.01. | 02:15

Der Fall eines toten Drogensüchtigen nimmt für Horatio und sein Team eine lebensgefährliche Wendung, als Alexx im Labor feststellt, dass der Tote mit radioaktivem Material verseucht ist. Bei ihren Ermittlungen stößt das CSI-Team auf eine Anwältin, die ebenfalls kontaminiert ist und nur noch eine Woche zu leben hat. Aber welche Verbindung besteht zwischen ihr und dem toten Junkie?

Ein Junkie wird neben einer Spritze, gefüllt mit einer undefinierbaren Flüssigkeit, tot aufgefunden. Alexx will eventuelle Hautfetzen unter den Fingernägeln des Toten sichern und packt deshalb seine Hände ein, muss zum Erschrecken aller aber im Labor feststellen, dass die Hände dabei sind, sich zu zersetzen. Horatio, dem sofort klar ist, dass der Mann mit einer radioaktiven Substanz in Verbindung gekommen ist, lässt das Labor sofort räumen. Doch zu spät: Eric war bei der Untersuchung der neben der Leiche gefundenen Geldscheine bereits radioaktiver Strahlung ausgesetzt. Die Anwältin Belle King, auf die Horatio und sein Team anhand eines am Tatort gefundenen Bleistifts gestoßen sind, ist ebenfalls radioaktiv verstrahlt und hat nur noch eine Woche zu leben. In ihrem Haus finden die Ermittler einen Orangensaftbehälter, der mit derselben Substanz wie die Geldscheine kontaminiert ist. Auf einem dieser Scheine befindet sich der Abdruck der Kreditkarte eines gewissen George Risher, dem zwielichtigen Chef von Risher Pharmaceuticals. Bei genau dieser Firma hatte Belle, die sich auf Klagen gegen pharmazeutische Unternehmen spezialisiert hat, einen Informanten eingeschleust. Sie hatte dem Empfangssekretär Parker Boyd Gefühle vorgespielt und ihn dazu gebracht, Beweise gegen Risher zu sammeln. Hat er die Anwältin ermordet, weil er hinter ihr falsches Spiel gekommen ist? Und welche Verbindung besteht zwischen Belle und dem toten Junkie?

- Anzeige -