Immer SO | Nachts

Anwälte der Toten

So | 26.02. | 23:25

In der erfolgreichen Doku-Drama-Serie 'Anwälte der Toten' geht es auf Verbrecherjagd. Echte Kommissare und Rechtsmediziner zeigen uns ihre spektakulärsten Fälle. Der Zuschauer ist hautnah mit dabei und erlebt alle Fälle filmisch aufwendig inszeniert und detailgetreu nachgestellt. Denn genau so hat es sich abgespielt.

Fall 1 - Der Messerstecher von Schwabing: Ein Messerstecher attackiert im Juli '97 wahllos junge Frauen im Stadtteil Schwabing. Obwohl schwer verletzt und vergewaltigt, gelingt es einem der Opfer, den Täter zu beschreiben. Das Phantombild wird veröffentlich. Doch schon bald schlägt der Messerstecher wieder zu. Fall 2 - Der Radarfallen-Mörder: Zwei Polizisten führen auf der Autobahn A4 eine Radarkontrolle durch. Plötzlich nähert sich ein Fußgänger dem Einsatzwagen und gibt vor, eine Reifenpanne zu haben. Als der Polizist einen Abschleppwagen rufen will, zieht der Mann eine Pistole und tötet den Beamten. Die Mordkommission vermutet, dass der Mörder einer der Fahrer der geblitzten Fahrzeuge ist. Ein Racheakt eines Autofahrers. Die Kriminaltechniker entdecken in der Nähe des Tatorts eine frische Reifenspur und sie finden ein Projektil. Doch der Fundort gibt den Fahndern Rätsel auf. Fall 3 - Ein einziger Blutstropfen: Ein Gastwirt wurde erschlagen. Er liegt in einer Lache von Blut vor dem Tresen seiner Kneipe. Die Kripo vermutet, dass einer der Gäste der Mörder ist. Es dauert Wochen, bis alle Gäste befragt werden können. Dann legt einer der Kneipenbesucher ein Geständnis ab. Doch das Geständnis ist falsch. Es ist ein stecknadelgroßer Blutstropfen, der den Ermittlern weiter hilft.

- Anzeige -