Anwälte der Toten

Ab 01.09. | DO | 22:15 und 23:15

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

Do | 01.09. | 22:15

In der neuen Staffel der erfolgreichen Doku-Drama-Serie 'Anwälte der Toten' geht es wieder auf Verbrecherjagd. Echte Kommissare und Rechtsmediziner zeigen uns in acht neuen Folgen ihre spektakulärsten Fälle. Der Zuschauer ist hautnah mit dabei und erlebt alle Fälle filmisch aufwendig inszeniert und detailgetreu nachgestellt. Denn genau so hat es sich abgespielt.

Frau erschlagen: Am 17. Juli 2001 melden Freunde Irena B. als vermisst. Die 31-jährige, zweifache Mutter war zu mehreren Verabredungen nicht erschienen. Wenig später schließt sich der Ehemann Andreas B. (39) der Vermisstenmeldung an. Irena und Andreas leben mit ihren zwei gemeinsamen Kleinkindern auf einer abseits gelegenen Hofanlage. Das Anwesen wird mehrfach von der Polizei untersucht, sogar mit Einsatz von Leichenspürhunden. Hat sich die Frau möglicherweise gen Süden abgesetzt und ihre beiden Kinder zurückgelassen? Oder spielt das Rotlicht-Milieu eine Rolle? Irena ist vor Jahren von Schleppern aus Litauen nach Deutschland gebracht worden und hatte als Prostituierte gearbeitet. Oder spielt das gemeinsame Unternehmen eine Rolle? Bevor Andreas Irena kennenlernte, ging er mit seiner Baufirma und jeder Menge Schulden pleite. Tote Tante: Wiesbaden, Juni 2000: Ein Freitag im Juni, es ist Fronleichnam. Das Ehepaar Kessdorf hat vor, auf den Flohmarkt zu gehen und fragt die im Haus lebende Schwester des Ehemanns, ob sie mitkommen wolle. Juliana K. verneint. Als das Ehepaar zurückkommt bemerkt der Ehemann, dass die Garagentür offen steht und der Wagen verschwunden ist. Als am Abend die Schwester nicht zum gemeinsamen Essen erscheint, geht der Bruder in die Wohnung von Juliana. Er entdeckt seine bekleidete Schwester in der Badewanne, ohne Wasser. Er ruft den Notarzt. Es ist jedoch zu spät: sie ist tot. Der erste Eindruck deutet nicht auf Mord hin, die Obduktion am folgenden Tag ergibt jedoch etwas anderes: es ist Mord gewesen. In der Wohnung von Juliana K. entdeckt man einen Blutfleck und eine Kommode, der ein Bein abgebrochen wurde. Einbruchspuren finden sich hingegen nicht. Die Vermutung liegt nah, dass das Opfer den Täter in die Wohnung hineingelassen hat. War es ein Bekannter?

- Anzeige -