Unsere erste gemeinsame Wohnung

Aktuell nicht im Programm

Junge Paare auf ihrem Weg in die eigenen vier Wände

Paare oder Patch-Work-Familien, frisch Verliebte oder langjährige Lebensabschnittspartner mit strahlenden Gesichtern und leuchtenden Augen verkünden: Ja, wir wollen sie, unsere erste gemeinsame Wohnung! Und dann erleben sie, dass "Dein" und "Mein" noch lange nicht "Unser" ist, und dieser Schritt in jeder Beziehung kein kleiner ist!

Dunkle Wolken ziehen am Horizont oft schon auf, wenn die Wohnung noch gar nicht gefunden ist. Denn die Wahl der gemeinsamen vier Wände offenbart gleich, wer welche Vorlieben hat. Badewanne oder Dusche? Parkett oder Laminat? Tapete oder Wandmalerei? Warme Wandfarbe oder edles Ambiente? Was bei der Wohnungswahl noch nicht entschieden wurde, stellt die Umzügler spätestens bei der Renovierung vor die Qual der Wahl. Denn es ist nicht nur eine Frage des Geschmacks oder Geldes, sondern fordert von den Wohnungsanwärtern ihr ganzes Heimwerkervermögen. Tapeziertisch? - Brauche ich nicht! Streichen? Kann doch jeder! Und während die einen an ihren Aufgaben scheitern, zaubern andere mit viel Kreativität und Liebe zum Detail wunderbare Wohnambiente.



Eines aber haben alle gemeinsam: Der Tag des Umzugs ist alles andere als ein Freudenfest. Wie groß ist der Ärger, wenn keine Kisten gepackt sind und dafür die verhasste Schuhsammlung der Liebsten im Umzugswagen steht oder die lieb gewonnene Glasvitrine die Fahrt von A nach B nicht überlebt. Wie groß aber ist auch die Freude, wenn als fertig eingerichtet ist, und die Paare ihr neues Zuhause einfach nur genießen können: Die erste gemeinsame Wohnung.

- Anzeige -