TV HIGHLIGHT
Das Supertalent
SA | 20:15
Das Supertalent

Vera Int-Veen im Interview

03.08.11 08:55
Mietprellern auf der Spur: Vera int Veen im InterviewMietprellern auf der Spur: Interview mit Vera int Veen

Was erwartet die Zuschauer?

Was erwartet den Zuschauer in den neuen Folgen?

Den Zuschauer erwarten spannende, echte Geschichten, die schlimme Missstände aufzeigen. Die Vermieter sind aufgrund der Mietpreller und der von ihnen vermüllt hinterlassenen Wohnungen nicht nur nervlich, sondern auch finanziell am Ende. Wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Wie erklären Sie sich, dass Menschen in so heruntergekommenen Wohnungen überhaupt leben können? Insbesondere, wenn Kinder im Spiel sind?

Die Erfahrung aus allen Folgen, die wir bisher gedreht haben, zeigen, dass auch auf der Seite der Mietpreller immer eine Geschichte steckt. Es ist schwer nachvollziehbar, aber meist sind es überforderte Familien, die aufgrund von Perspektivlosigkeit in einen Strudel geraten sind, aus dem sie aus eigener Kraft anscheinend nicht mehr herauskommen. Wenn ich in Ruhe mit den Verursachern spreche, kommt immer heraus, dass sie auch nicht so leben wollen und es selbst nicht erklären können, wie sie es in diesem Dreck ausgehalten haben.

Kostet es Sie nicht große Überwindung, in diese total verwüsteten Wohnungen hineinzugehen?

Viele Wohnungen sind unangenehm, vor allem, was den üblen Geruch angeht, den der Zuschauer ja gar nicht mitbekommt. Aber um das gesamte Ausmaß begreifen zu können, muss ich da einfach rein!

Wie haben die Mietpreller reagiert, als Sie unangekündigt vor deren Tür standen?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Manche scheinen tatsächlich ein wenig Erleichterung zu verspüren, da sie quasi ab dem Zeitpunkt nicht mehr „auf der Flucht“ sind. Sie wissen ja, dass sie einen schweren Fehler begangen haben und merken schnell, dass ich nicht draufhauen will, sondern an einer guten Lösung für alle Beteiligten interessiert bin.
Natürlich gibt es auch andere, die ihre Fehler nicht eingestehen und für ihre Taten nicht gerade stehen wollen. Da muss man dann dranbleiben und Kompromisse finden.

Haben die Mietpreller versucht, sich irgendwie herauszureden und zu drücken?

Klar, das kommt vor, aber wie das dann ausgeht, schauen Sie sich selbst an.

Wie kann sich ein Vermieter vor Mietnomaden schützen?

Es ist wirklich ungemein wichtig, dass man sich als Vermieter die Zeit nimmt, einen potentiellen Mieter wirklich kennen zu lernen und auch alle möglichen Unterlagen wie Gehaltsnachweise, Bonitätsauskunft usw. anfordert. Außerdem ist es immer gut, sich den Kontakt zum letzten Vermieter geben zu lassen, um nachhaken zu können, ob es mit den Leuten in der Vergangenheit schon Schwierigkeiten gab. Und man sollte sich nicht von Äußerlichkeiten, wie zum Beispiel teuren Autos und teure Kleidung, blenden lassen.

Ich bin

Im Alter von

bis

Suche
Singles aus Ihrer Nähe sehen