Die Versicherungsdetektive

Ab 03.07. | SO | 19:05

Heikle Fälle für das Ermittler-Team

Timo Heitmann, Ralph Schweda und Patrick Hufen kämpfen für Gerechtigkeit – denn durch Versicherungsbetrug entsteht der Branche jedes Jahr ein Schaden in Höhe von rund vier Milliarden Euro, und den zahlt jeder Bürger mit.

Auf Versicherungsbetrug gibt es bis zu zehn Jahre Gefängnis, die Unternehmen rüsten immer weiter auf und schicken Schadenaußenregulierer zu Hausbesuchen. Auch in der neuen Staffel von "Die Versicherungsdetektive – Der Wahrheit auf der Spur" hat das Trio wieder ein feines Näschen dafür, Versicherungsabzockern auf die Schliche zu kommen. Dafür recherchieren sie jeden Fall haargenau und decken mit ihrem unschlagbaren Bauchgefühl jeden noch so scheinbar durchdachten Betrugsplan auf. Wo das allein nicht hilft, unterstützt sie der Sachverständige Ralph Schweda, der auch in diesem Jahr wieder mit spektakulären Experimenten in seinem Speziallabor in Alfter bei Bonn jeden noch so kleinen Täuschungsversuch auffliegen lässt. Je dreister die Methode, desto angespornter sind die Versicherungsdetektive, dabei die Wahrheit ans Licht zu bringen. Allerdings beweisen Timo Heitmann und Patrick Hufen vor allem in heiklen Situationen Fingerspitzengefühl. Schließlich geht es hier um echte Kunden und echte Fälle. Wenn also schnelle, unbürokratische Entscheidungen nötig sind, dann unternimmt das Trio alles, um den Geschädigten schnell zu helfen.

Volkssport Versicherungsbetrug

Es ist schon fast ein Volkssport, der den Versicherungskonzernen schweren Schaden zufügt – das "Zurechtbiegen" von Wahrheiten und das gewissenlose Abkassieren für vermeintliche Schäden. Ob zertrümmerte Handys, brennende Laptops, fliegende Fernseher oder aus Versehen zerschossene Fensterscheiben – wer seine Versicherung betrügen will, muss ganz schön einfallsreich sein. Immerhin sind 40 Prozent der Deutschen überzeugt davon, dass sie bei Versicherungsbetrügereien nicht erwischt werden. Fest steht: Jährlich werden den Versicherungsunternehmen mehrere tausend Fälle gemeldet, davon ist jeder zehnte Schadenfall frei erfunden oder manipuliert. Klingt ein Fall zu abstrus, kommen diese drei Experten zum Einsatz: Die Versicherungsdetektive Patrick Hufen, Timo Heitmann und Ralph Schweda.
- Anzeige -