TV HIGHLIGHT
Deutschland sucht den Superstar
TV-PROGRAMM
DI MI HEUTE FR SA SO MO JETZTPunkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal
presenter

Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert in ihrer letzten Dschungelprüfung

26.01.13 11:17
Dschungelcamp 2013 Claudelle Deckert"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"-Kandidatin Deckert in ihrer letzten Dschungelprüfung "Nervenstärke".
Foto: RTL / Stefan Menne

In der Dschungelprüfung "Nervenstärke" holt Claudelle fünf Sterne

Die Dschungelcamp-Kandidaten Claudelle Deckert, Olivia Jones und Joey Heindle sind im großen Finale von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" und jeder Finalist muss diesmal in einer Dschungelprüfung antreten. Claudelle Deckert holt in ihrer letzten Dschungelprüfung "Nervenstärke" fünf Sterne.

Dschungelcamp-Kandidatin Claudelle Deckert beginnt, spielt für die Vorspeise des letzten gemeinsamen Abendessens im Dschungelcamp 2013 und muss in der Dschungelprüfung "Nervenstärke" von oben in einen großen Wassertank steigen. Dieser besteht aus zwei nebeneinander liegenden, hohen Kammern, die innen jeweils vier Ventilräder haben. Sobald die Prüfung beginnt, strömt Wasser in die Tanks. Wenn Claudelle sich in der linken Kammer befindet, muss sie vier verschlossene Ventilräder nacheinander öffnen. Sobald die Zylinder aufgeschraubt sind, strömen Wasser, allerlei Getier und Sternenhälften in den Tank. Und wenn alle Sternenhälften im linken Tank gefunden sind, muss Claudelle Deckert in den rechten Tank tauchen und auch dort auf Sternenjagd gehen. Insgesamt kann Claudelle fünf Sterne erspielen (aufgeteilt in zehn Hälften).

Die beiden Dschungelcamp-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen Claudelle Deckert herzlich zu ihrer finalen Dschungelprüfung. Sonja Zietlow erklärt: "Du spielst heute für die komplette Vorspeise. Drei Sterne sind für die Vorspeise. Solltest du den vierten Stern finden, dann bekommst nur du ein ganz spezielles Getränk. Und beim fünften Stern bekommst nur du ein ganz besonderes Goodie." Claudelle will zu ihrer Dschungelprüfung und schon kann es los gehen.

Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert hat zu sich selbst gefunden
Erkenntnis aus dem australischen Dschungel
Claudelle Deckert "kann sich gut leiden"  
Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert verrät ihren Dschungel-Favoriten
Schauspieler Claudelle Deckert verrät:
"Patrick war mein Dschungel-Favorit"  
Ihre schönsten Momente
Best of Claudelle
Ihre schönsten Momente  
Dschungelcamp 2013 Moderatoren
Hier gibt es alle Highlights!
Zu den Dschungelcamp-Videos!  

Claudelle Deckert trifft auf Aale, Schlammkrabben und Flusskrebse

Die Zeit läuft, Wasser strömt ein und Claudelle Deckert öffnet den ersten Zylinder. Ein riesiger Schwall Wasser, dazwischen Aale, füllt den Tank. Dann dreht sie am zweiten Rad und öffnet den nächsten Zylinder: Wasser und Schlammkrabben kommen heraus. Der dritte Zylinder bringt Wasserspinnen sowie Aale und aus dem vierten werden Flusskrebse gespült. Die Dschungelcamp-Kandidatin hat alle vier Zylinder aufgeschraubt, doch wo sind die Sterne? Claudelle: "Ich finde keine Sterne." Sonja Zietlow schlägt vor: "Guck mal in den Röhren." Und Daniel Hartwich sagt: "Tauch mal runter." Das Wasser steht ihr bis zur Brust und sie findet die erste Sternenhälfte. Sie taucht wieder ab und findet endlich die restlichen vier Sternehälften am Grund des Wassertanks. Claudelle Deckert drückt auf den roten Knopf, es öffnet sich das Fallgitter und sie taucht wie eine Meerjungfrau in den anderen Wassertank.

Die unteren drei Zylinder stehen bereits unter Wasser, als die Dschungelcamp-Kandidatin Claudelle Deckert in den zweiten Wassertank taucht. Schnell öffnet sie auf Tauchstation den untersten Zylinder und ihr kommen Aale entgegen. Dann noch einen und sie wird wieder von Aalen begrüßt. Claudelle holt Luft und taucht wieder ab. Sie öffnet den nächsten und ihr kommen Schlammkrabben entgegen. Der Wassertank ist fast voll und ein Zylinder muss noch geöffnet werden. Claudelle taucht wieder ab und dreht am letzten Ventilrad. Doch es geht nicht auf und sie taucht wieder an die Oberfläche. Die Sterne befinden sich jetzt unten am Boden. Claudelle atmet ein und aus und dann geht es wieder ab in die Tiefe. Am Boden findet sie die begehrten Sterne und steckt sie in ihren Beutel. Schließlich dreht sie erfolgreich am letzten Ventilrad und der Zylinder öffnet sich. Schlammkrabben kommen zum Vorschein. Claudelle taucht immer wieder ab und sucht am Grund nach den Sternen. Beim Auftauchen stößt sie mit dem Kopf an die Tank-Decke, doch das kann sie nicht vom Sternentauchen abhalten. Claudelle tapfer: "Ist nicht so schlimm."

Dann ist die Zeit vorbei und die Sterne werden gezählt: Sonja Zietlow: "Unsere Jane, du hast es super gemacht, insgesamt fünf Sterne. Das bedeutet: Eine Vorspeise für euch drei, ein Getränk für dich und auch ein Goodie nur für dich." Claudelle: "Super, da freue ich mich." Und dafür bekommen die Moderatoren ein Küsschen von Claudelle.

Meinen Leuten bei wer-kennt-wen.de empfehlen

Ich bin

Im Alter von

bis

Suche
Singles aus Ihrer Nähe sehen