TV HIGHLIGHT
Das Supertalent
SA | 20:15
Das Supertalent
presenter

Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert hat zu sich selbst gefunden

31.01.13 09:36

Dschungelcamp-Kandidatin Claudelle: „Ich habe sofort meine Tochter angerufen“

Bei “Ich bin ein Star- Holt mich hier raus“ hat die Schauspielerin Claudelle Deckert den dritten Platz belegt. Nun ist sie um viele Erfahrungen reicher aus dem australischen Dschungel zurückgekommen. Ob sie seitdem noch mit Model Fiona Erdmann Kontakt hält und welche Erkenntnis ihr in der Langeweile kam, das verrät sie uns im Interview.

Dschungelcamp-Kandidatin Claudelle Deckert hat Australien wieder verlassen und ist zurück in Deutschland. Über den Dschungel sagt sie, dass es „eine tolle Zeit“ war. Dennoch ist die Schauspielerin glücklich wieder draußen zu sein, auch wenn es eine gute „Kur für Leib und Seele“ war. Am meisten hat sich die Drittplatzierte vom Dschungelcamp 2013 Claudelle Deckert darüber gefreut ihre 15-jährige Tochter wiederzusehen: „Ich habe sie sofort angerufen. Ich hatte mir solche Sorgen gemacht. Ständig die Gedanken, denn du hast viel Zeit und liegst da und hast Langeweile. Dann denkst du: Hoffentlich geht es dem Kind gut, hoffentlich sind die Mitschüler tolerant. Das sind Sachen, die kreisten in meinem Kopf.“

Claudelle Deckert: „Ich kann mich ganz doll leiden.“

Mit ihrer natürlichen Art und ihrem Einsatz bei den Dschungelprüfungen konnte Claudelle Deckert die Zuschauer begeistern. Ihr persönliches Busch-Highlight ist aber ein ganz anderes. „Das besteht aus ganz vielen, kleinen Details. Durch die Langeweile über die Gedanken habe ich zu mir gefunden und habe gemerkt: Ich kann mich ganz doll leiden.“

Auch ihre Fans konnten die Dschungelcamp-Kandidatin Claudelle gut leiden. Die hat allerdings selbst nicht damit gerechnet so weit zu kommen: „Ich habe nur gehofft, nicht unter den ersten drei zu sein, die gehen müssen. Es war nicht so und das war toll.“

Beeindruckend im Dschungelcamp 2013 war auch, dass sich Schauspielerin Claudelle Deckert immer wieder schützend vor Fiona Erdmann gestellt hat. Auch jetzt ergreift Claudelle die Gelegenheit, um klarzustellen: „Sie ist nicht magersüchtig. Fiona ist ständig angegriffen worden wegen ihrer Figur und hat selber darunter gelitten. Sie findet es selber nicht toll jedes Mal wieder einen auf den Deckel zu bekommen und sich rechtfertigen zu müssen, für einen Zustand, dem sie ausgesetzt war. Wir hatten kaum was zu essen und sie war vorher schon sehr schlank. Ich habe auch sieben Kilo verloren. Ich musste meine schützende Hand um sie legen.“ Auch nach dem Dschungel verbindet Fiona und Claudelle eine enge Freundschaft: „Ich habe gestern mit Fiona telefoniert. Wir haben regen Kontakt und mögen uns sehr gerne.“

1400786
article
Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert hat zu sich selbst gefunden - RTL.de
Bei “Ich bin ein Star- Holt mich hier raus“ hat die Schauspielerin Claudelle Deckert den dritten Platz belegt. Nun ist sie um viele Erfahrungen ...
http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star/dschungelcamp-news/dschungelcamp-2013-claudelle-deckert-hat-zu-sich-selbst-gefunden-2b3c5-7c29-32-1400786.html
http://autoimg.rtl.de/autoimg/752791/1500x1500/bild.jpg
Unterhaltung, Claudelle Deckert, TV, Dschungelcamp, Dschungelcamp 2013, Dschungelcamp Kandidatin Claudelle Deckert, Ich bin ein Star Holt mich hier raus, Ich bin ein Star Claudelle Deckert, Dschungelcamp dritter Platz