Comedy Grandprix

Aktuell nicht im Programm

Comedy-Fans aufgepasst

Comedy-Fans aufgepasst

Salim Samatou ist der beste Comedy-Newcomer 2016!

Salim Samatou folgt seinen Vorgängern Markus Krebs, Chris Tall, Ingmar Stadelmann und Vincent Pfäfflin und ist der neue Comedy-Star.

In der einzigartigen RTL-Show bekommen sechs Nachwuchs-Comedy-Talente die Chance auf der großen Showbühne zu beweisen, was sie drauf haben. Schon jetzt ist klar: Wer beim "RTL Comedy Grand Prix" dabei ist, dem öffnen sich sämtliche Türen und Bühnen und der Comedy-Karriere steht nichts mehr im Weg - wie die Erfolgsstorys von Ingmar Stadelmann, Luke Mockridge und Enissa Amani zeigen. Sie wurden für ihre Leistungen mit dem Comedypreis als 'Beste Newcomer' ausgezeichnet. Salim Samatou stellte sich beim "RTL Comedy Grand Prix" 2016 den Top-Comedians Kaya Yanar, Mirja Boes und Paul Panzer und konnte die prominente Jury von seinem Talent überzeugen. Durch die Sendung führte Moderator Oliver Geissen.

Das sind die sechs Talente, die beim "RTL Comedy Grand Prix" 2016 gegeneinander angetreten sind:

Bastian Bielendorfer (31) aus Köln. Pate: Kaya Yanar:

Bastian Bielendorfer ist ein schlaues Bürschchen. Er hat schon mal bei "Wer wird Millionär?" mitgemacht und 32.000 Euro gewonnen! Außerdem ist er als Schriftsteller erfolgreich unterwegs. Bücher wie "Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof", "Lehrerkind: Lebenslänglich Klassenfahrt", "Mutter ruft an - Mein Anschiss unter dieser Nummer" hat Bastian bereits veröffentlicht. Bei seinen Lesungen entdeckte er schließlich, dass es ihm viel mehr Spaß macht, die Menschen frei mit kleinen Geschichten zum Lachen zu bringen. Comedy ist seine Berufung. Er liebt das Unmittelbare, das ehrliche Feedback des Publikums. Zudem hatte er Auftritte im "Fat Chicken Club", bei "NightWash" und bei "TV total". Zu Bastians Vorbildern zählt ganz klar Robin Williams. "Er war der klügste, wärmste und schnellste Komiker, den es je gegeben hat und er war der Held meiner Kindheit, selbst wenn ich ihn nie getroffen habe."

Jan van Weyde (36) aus Köln. Pate: Paul Panzer:

Einem breiten Publikum ist der Schauspieler aus der ARD Telenovela "Sturm der Liebe" bekannt. Außerdem ist Jan als Synchronsprecher tätig. Derzeit ist er mit dem Stück "Rubbeldiekatz" auf Tournee. Als Stand-Up Comedian ist er seit einem Jahr unterwegs und hat in der kurzen Zeit schon viele Auftritte wie bei "NightWash", bei "BOING! Köln", bei "Frischfleisch Comedy im zakk", im "Comedy Punch Club", im "Quatsch Comedy Club" in der "Talentschmiede" oder im "Kunst gegen Bares" absolviert. Warum Jan die Comedy so liebt: "Weil es mir Spaß macht, anderen Spaß zu machen. Viele haben Angst davor, dass man über sie lachen könnte - Ich liebe es!" Und wen es interessiert: Jan kann Geräusche mit dem Mund nachmachen. Wassertropfen, trinkender Hund und Tesafilm gehören zu seinen Spezialitäten.

Lena Liebkind (30) aus Frankfurt. Pate: Mirja Boes:

Die gelernte Kauffrau kam eher zufällig zur Comedy. Ein guter Freund hatte ihr Talent entdeckt und sie dazu animiert. Gesagt, getan. Prompt hatte Lena Auftritte bei "NightWash", bei "TV total", im "Fat Chicken Club", im "Kunst gegen Bares" und im "Vereinsheim Schwabing". 2014 gewann sie den 1. Platz beim "Night Wash Talent Award". Zu ihren Vorbildern zählen für sie Comedians, die sie geprägt haben: Michael Mittermeier, Anke Engelke, Carolin Kebekus sowie Sendungen wie "Die Wochenshow" und "Switch". International findet sie Amy Schumer, Iliza Schlesinger und Sarah Silverman besonders toll, weil sie seit Jahren zeigen, dass Frauen sehr wohl lustig sein können. Neben der Comedy hat Lena auch ein großes Talent im Kochen: "Ich bin verdammt gut drin! Plan B ist eine Kochshow! Die heißt dann "Foodporn!"

Salim Samatou (22) aus Stuttgart. Pate: Paul Panzer:

Salim ist hauptberuflich als Informatiker und Programmierer tätig. Zur Comedy kam er 2013 durch die Empfehlung eines Freundes. Es folgten Aufführungen bei den "Stand-Up Migranten", bei "NightWash", dem "Thüringer Comedy Slam", im "Kunst gegen Bares", beim "Stuttgarter Comedy Clash". Comedy ist für Salim die Erfüllung eines Traumes, aber auch gleichzeitig Vergangenheitsbewältigung und Therapie. Für ihn ist Dave Chappelle der beste Comedian, Kevin Hart der arbeitsintensivste Comedian. Zu Salims größten Leidenschaften gehören neben dem Programmieren auch das Singen und Tanzen. Beim "RTL Comedy Grand Prix" 2016 konnte er die Jury von seinem Talent überzeugen und wurde zum neuen Comedy-Star des Landes.

Sebastian Reich (32) aus Würzburg. Pate: Mirja Boes:

Der Bauchredner ist gelernter Bäcker und Konditor. Berührungspunkte mit der Comedy gab es schon immer, da auch sein Patenonkel Bauchredner war. Sebastian ist ein großer Fan von Hape Kerkeling: "Schon als Kind fand ich seinen Humor sehr witzig. Vor allen Dingen die Tatsache, dass er sich immer wieder durch neue Rollen und Charaktere 'neu erfunden' hat." Sein bauchrednerisches Talent hat Sebastian bereits bei "Fastnacht in Franken", in "Ottis Schlachthof" und in seinen eigenen Programmen "Bauchlandung" und "Amanda packt aus!" unter Beweis gestellt. Sebastian liebt nicht nur sein Nilpferd Amanda, er liebt es auch 4-stöckige Hochzeitstorten zu backen.

Simon Stäblein (28) aus Köln. Pate: Kaya Yanar:

Simon hat BWL studiert und seinen Job bei einer TV-Produktionsfirma im Sommer 2015 aufgegeben. Seitdem macht er neben Comedy auch Moderationen, Promotion-Jobs und Veranstaltungsdienstleistungen. Erfolgreiche Auftritte hatte er bereits beim "Trierer Comedy Slam", im "Kunst gegen Bares", im "Comedy Punch Club", im "Ateliertheater" Köln, beim "Quatsch Comedy Club" und in der "Talentschmiede". Simon liebt es einfach, wenn andere über ihn lachen. Außerdem findet er: "Humor ist eine starke Waffe, mit der man andere Menschen auf coole Art und Weise zum Nachdenken anregen kann." Totlachen kann er sich über Eddi Izzard, Louis C.K. und Carolin Kebekus.
- Anzeige -