Ricardo Bielecki - DSDS Kandidat 2013

DSDS 2013: Kandidat Ricardo Bielecki
DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki nutzt bei "Deutschland sucht den Superstar" seine zweite Chance. © RTL / Stefan Gregorowius

Ricardo Bielecki (20), Schüler aus Bochum bei DSDS 2013

DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki hat es in die Liveshows und somit in die Top 10 von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 geschafft. In der achten Liveshow erhält Ricardo Bielecki die wenigsten Anrufe und scheidet somit aus.

Bereits in der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" vor zwei Jahren hat es Ricardo Bielecki unter die Top 35 auf die Malediven geschafft. Doch dort hat er eher auf "coolen Macker" gemacht als sich auf den Gesang zu konzentrieren und wurde von Dieter Bohlen nach Hause geschickt. Jetzt ist der Superstar-Anwärter gereifter, erwachsener und schämt sich für sein damaliges Verhalten. Dieses Mal möchte er seine Chance bei DSDS nutzen.

Spitzname: Rico

Haarfarbe: Brownie

Augenfarbe: Brownie

Sternzeichen: Skorpion

Besondere Kennzeichen: dicker Bauch

Lebensmotto: Verzeihe, glaube, liebe und lebe in vollen Zügen

Größter Wunsch: Superstar werden und glücklich verliebt sein

Das Wichtigste in meinem Leben: Meine Familie und Musik

Wie müsste deine Traumfrau sein? Süß, zierlich, klug, immer für mich da und vernünftig.

Hast du einen besonderen Tick/Macke? Ja, ich zähle sehr oft meine Zähne mit der Zunge.

Geboren wurde Ricardo Bielecki am 11. November 1992 in Essen. Seine Eltern kommen beide aus Polen, sind jedoch schon länger getrennt. Zu seinem Vater hat DSDS-Kandidat Ricardo keinen Kontakt. Derzeit wohnt er in Bochum mit seiner Mutter Adriana (35) und seinen jüngeren Geschwistern Leonardo (neun) und Justin (acht). Der Top 10- Kandidat ist momentan Single und macht gerade seinen Realschulabschluss am Abendgymnasium nach

Superstar-Anwärter Ricardo spielt Schlagzeug, Gitarre, Klavier und Bass

Ricardo Bielecki jobbte bis zum Casting von DSDS 2013 bei einer Fastfoodkette an der Kasse. In seiner Freizeit macht er mit seinem Freund Joel (27) Musik. Er spielt Schlagzeug, Gitarre, Klavier und Bass. Zudem geht er ins Fitnessstudio und spielt Fußball. DSDS-Kandidat Ricardo ist ein großer Fan von Michael Bublé und sieht sich selbst auch eher als Balladensänger. Beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 sang er eine eigene Version von "Sweet Dreams" von Beyoncé gemixt mit "Weil Du Mich liebst" von J-Luv und überzeugte die DSDS-Jury damit.

"Deutschland sucht den Superstar"-Juror Dieter Bohlen fällte folgendes Urteil über Ricardo Bielecki: "Manchmal ist es gut, wenn man die Leute nach Hause schickt. Ich glaube, dass das damals richtig war, dich wegzuschicken. Weil du schon in deinem Leben viele Fehler gemacht hast, glaube ich, dass DSDS dein Leben verändern kann. Du hast eine große Chance hier weit zu kommen. Verspiel' das nicht wieder durch irgendeine Scheiße. Von mir natürlich ein Hammer-Ja! Reiß' dir den Arsch auf, wenn du in der Qualität weiter singst, kommst du auf jeden Fall sehr weit."

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Sendung verpasst?

PLUS | Sa 06.05.2017 20:15

Das große Finale

Zum ersten Mal treten gleich vier Kandidaten im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegeneinander an. Alexander Jahnke (30) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg, Duygu Goenel (23) Studentin aus Duisburg und Maria Voskania (29) Studentin und Sängerin aus Würzburg.

Als neuer Vocal Coach dabei

Juliette coacht die DSDS-Bewerber

DSDS 2017: Die 14. Staffel Deutschland sucht den Superstar bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. Auch in diesem Jahr saß DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. Auch 2017 moderierte Oliver Geissen wieder die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweite Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.