TV HIGHLIGHT
Deutschland sucht den Superstar
TV-PROGRAMM
MO DI HEUTE DO FR SA SO JETZTFamilien im Brennpunkt
Presenter

Wohin mit dem alten, ungenutzten Handy oder Smartphone?

07.12.12 10:52
Etwa alle zwei Jahre ersetzen die Deutschen Ihr altes Handy durch ein neues. Viele alte Mobiltelefone verstauben anschließend ungenutzt im Regal. Dabei gibt es gute Alternativen und Recyclingmöglichkeiten.
Foto: dpa bildfunk

Smartphones werden immer beliebter und zählen zu den Top-Wünschen zu Weihnachten. Die Kehrseite der Medaille: Die Zahl der alten Handys steigt rapide. Wie entsorge ich ungenutzte Mobiltelefone richtig?

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V (BITKOM) beziffert die Zahl der ungenutzten Mobiltelefone für das Jahr 2011 mit 83 Millionen - mit steigender Tendenz. Zum Vergleich: Im Jahr 2010 waren es erst 72 Millionen. Die meisten Alt-Geräte fristen ihr Dasein im Off-Modus in Kartons, Schubladen oder Regalen. Viele Telefonierer horten sogar mehrere ausrangierte Mobiltelefone. In Deutschland werden nur etwa drei Prozent der alten Handys recycelt.

Dabei könnten laut BITKOM etwa 80 Prozent der Materialien eines Mobiltelefons aufbereitet werden. Dazu zählen beispielsweise so wertvolle Metalle wie Gold, Silber und Kupfer. Laut Bundesumweltministerium stecken in einer Million Handys 150 Kilo Silber und mehrere Tonnen Kupfer. Etwa vier Prozent der weltweiten Goldproduktion landet in Mobiltelefonen. Somit schont das Recycling alter Handys auch die knappen Ressourcen. Also wo können Sie Ihr ausrangiertes Gerät abgeben?

Handy-Daten sicher löschen
So befördern Sie alte Daten ins Nirvana
Handy-Daten sicher löschen  
Smartphones sind Frostbeulen
So machen Sie Ihr Handy winterfest
Smartphones sind Frostbeulen  
So wird Ihr Handy zum Unikat
Smartphone-Styling: Handyhüllen selber machen
So wird Ihr Handy zum Unikat  

Diese Recycling-Möglichkeiten gibt es

Laut Elektrogesetz (ElektroG) ist es verboten, alte Handys in den normalen Hausmüll zu werfen. Empfohlen werden folgende Entsorgungs-Alternativen:

- Rückgabe beim Mobilfunkanbieter
Kunden können bei Ihrem Netzbetreiber über das Internet portofreie Versandumschläge anfordern und das Alt-Gerät per Post zurückgeben. Eine größere Menge Handy lassen die Anbieter auch von Paketdiensten zu Hause abholen. Bei einigen Anbietern können Sie das Gerät auch direkt im Shop vor Ort zurückgeben. Viele Unternehmen spenden für jedes eingegangene Altgeräte einen fixen Betrag – beispielsweise an Umweltorganisationen oder andere Hilfsprojekte.

- Abgabe auf dem Recyclinghof
Sie können Ihr Handy auch bei kommunalen Abfallsammelstellen kostenlos abgeben. Wo in Ihrer Nähe ein Recyclinghof ist, können Sie beispielsweise bei der örtlichen Stadtreinigung erfragen. Die Recyclinghöfe leiten Ihr altes Mobiltelefon entweder an den Hersteller weiter oder aber an ein Recyclingunternehmen, das eine umweltgerechte Aufbereitung oder Entsorgung gewährleistet.

- Handy in Zahlung geben
Einige Mobilfunkanbieter nehmen alte Handys auch in Zahlung. Den Wert können Sie sich entweder auszahlen lassen oder auf ein neues Gerät anrechnen oder in Gesprächsguthaben umwandeln lassen. Einige Handys werden dabei gar nicht recycelt, sondern gegebenenfalls repariert, die Daten gelöscht und die Geräte im Anschluss weiterverkauft.

- Handy verkaufen
Sie können Ihr altes Handy aber auch auf eigene Faust zu Geld machen: Verkaufen Sie es z.B. einfach bei Momox. Dann haben Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sie brauchen sich nicht um die Entsorgung kümmern und bekommen auch noch Geld, das Sie für eine schöne Neuanschaffung nutzen können.

- Verschenken ist besser als wegwerfen
Eine weitere gute Alternative dazu, alte Handys vor sich hin vegetieren zu lassen: Verschenken Sie Ihr Handy doch einfach. Vor allem (Grundschul-)Kinder oder ältere Menschen freuen sich über ein einfach zu bedienendes Gerät und stellen keine hohen Anforderungen an ein Mobiltelefon.

Meinen Leuten bei wer-kennt-wen.de empfehlen

Ich bin

Im Alter von

bis

Suche
Singles aus Ihrer Nähe sehen