TV HIGHLIGHT
Das Supertalent
SA | 20:15
Das Supertalent
Presenter

Krampfadern und kaputte Füße durch die falschen Winterstiefel

15.11.12 14:57

Winterstiefel können krank machen und ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen. Was macht die Stiefel so gefährlich? Und worauf müssen Sie beim nächsten Schuhkauf achten?

Es gibt sie mit hohem oder ohne Schaft, mit oder ohne Absatz und eng anliegend oder weit am Bein - Stiefel sind angesagt wie nie. Leider können uns einige der Hingucker krank machen. Gefährlich sind beispielsweise Winterstiefel, die bis eng unters Knie gehen. Den Grund dafür erklärt der Gefäßmediziner Dr. Johann Christof Ragg: „Wenn der Schaft sehr eng anliegt, besteht die Gefahr, dass die Venen eingeengt werden. Und auch die Muskeln werden an ihrer Arbeit behindert, weil sie zu wenig Platz haben.“ Dadurch, dass der Schuh das Bein nur an einer Stelle direkt unterm Knie einschnürt, steigt das Risiko, Krampfadern zu bekommen.

Was tun, wenn der Schuh drückt?
So finden Sie den passenden Schuh!
Was tun, wenn der Schuh drückt?  
Die besten Tipps zur Schuhpflege im Winter
So überstehen Ihre Schuhe Schnee & Streusalz
Die besten Tipps zur Schuhpflege im Winter  

Der Experten rät: Achten Sie immer darauf, dass ein Finger zwischen Schaft und Bein Platz hat. Zudem ist es ideal, wenn der Stiefel durchgängig eng am Bein anliegt und an keiner Stelle drückt. Dann wirkt er wie ein Kompressionsstrumpf. Dadurch wird Krampfadern sogar entgegengewirkt.

Viel bequemer für die Waden sind zum Beispiel solche Treter wie UGGs. In denen ist genug Platz, und es besteht keine Einschnür-Gefahr. Doch auch bei diesen Schuhen schlagen Orthopäden Alarm. „Halt hat der Fuß überhaupt nicht. Keinerlei Unterstützung des Fußbettes, der Fuß knickt weg und das Resultat ist ein Senk-Spreiz-Fuß“, erklärt Orthopädin Dr. Nina Haase.

Besonders angesagt sind im Moment Winterschuhe mit Keilabsätzen. In denen hat man einen guten Halt, sodass die Orthopäden nichts zu meckern haben. Die Sohle ist allerdings nicht flexibel - und das ist schlecht für die Waden. Denn auch dies erhöht die Gefahr für fiese Krampfadern.

Um das Risiko für Krampfadern und Senk-Spreiz-Füße zu reduzieren, sollten Sie immer wieder unterschiedliche Schuhe anziehen. Wechseln Sie am besten zwischen Stiefeln, hohen Hacken und flachen Schuhen. Wenn das nicht der perfekte Grund für den nächsten Schuhkauf ist.

1327812
article
2012-11-15
Krampfadern und kaputte Füße durch die falschen Winterstiefel - RTL.de
Winterstiefel machen angeblich krank und verursachen ernsthafte gesundheitliche Schäden. Darauf sollten Sie beim nächsten Kauf achten!
http://www.rtl.de/cms/ratgeber/krampfadern-und-kaputte-fuesse-durch-die-falschen-winterstiefel-28fdc-6e4e-18-1327812.html
http://autoimg.rtl.de/autoimg/713454/1500x1500/bild.jpg
Winterstiefel, Winterschuhe, Schuhe Gesundheit, schuhe machen krank, Winterstiefel machen krank