TV HIGHLIGHT
Deutschland sucht den Superstar
TV-PROGRAMM
MI DO HEUTE SA SO MO DI JETZTCinderella
Presenter

Auf Weg zur Schule erschossen: Obama trauert um Hadiya Pendleton (15)

01.02.13 08:48
Auf offener Straße erschossen: Obama trauert um Hadiya Pendleton (15)Hadiya Pendleton (15) wurde auf dem Weg zur Schule in Chicago erschossen. Vom Täter fehlt jede Spur. Sein Motiv ist völlig unklar.

Schülerin wartete auf den Schulbus

Ein Gewaltverbrechen erschüttert Amerika - und löst Trauer bis in die Präsidentenfamilie aus. Noch vergangene Woche trat die 15-jährige Hadiya Pendleton mit ihrer Schulband bei der Vereidigung von Barack Obama auf. Jetzt ist sie tot - erschossen auf dem Weg zur Schule. Der Fall wirft ein neues Schlaglicht auf die sinnlose Gewalt in den USA.

Am Dienstag wartete Hadiya mit Freunden auf den Schulbus. Sie hatten sich wegen des starken Regens unter ein Dach gestellt, als plötzlich ein Unbekannter sechs Schüsse auf die Gruppe abfeuerte - nur anderthalb Kilometer entfernt vom Wohnsitz des Präsidenten in Chicago.

Kritiker: Weg frei für "Designer-Babys"
Präimplantationsdiagnostik (PID) kommt
Kritiker: Weg frei für "Designer-Babys"  
Prozessauftakt in Dortmund
Tote Kinder: Sie wollte eigene Familie
Prozessauftakt in Dortmund  

43. Gewaltopfer in Chicago in diesem Jahr

Hadiya traf eine Kugel in den Rücken, eine Stunde später starb sie im Krankenhaus. Vom Täter fehlt jede Spur - er flüchtete in einem Auto. Die 15-Jährige ist laut 'Welt' in diesem Jahr bereits das 43. Opfer von Schießereien in Chicago.

US-Präsident Barack Obama forderte schon nach dem Massaker von Newtown schärfere Waffengesetztes. Der Tod von Hadiya liefert ihm nun einen neuen traurigen Grund.

Meinen Leuten bei wer-kennt-wen.de empfehlen