Aktuell nicht im Programm

Let's Dance

Let’s Dance 2017: Ein Blick hinter die Kulissen der ersten Show

Das passiert backstage bei der ersten "Let's Dance"-Show
Das passiert backstage bei der ersten "Let's Dance"-Show Geburtstagskinder und Pechvögel 00:02:41
00:00 | 00:02:41

Geburtstagskinder und Pechvögel bei "Let's Dance"

Glamour, Glanz und Taktgefühl: Mit "Let's Dance" 2017 ist die glamouröseste Show im Deutschen Fernsehen wieder da. Millionen Zuschauer wollen wieder wissen: Wer verzaubert und wird der neuen "Dancing Star"? Und was geht da wirklich ab backstage bei Motsi Mabuse, Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und den Promis? Das verrät ein Blick hinter die Kulissen bei "Let's Dance".

- Anzeige -

Chiara Ohoven tanzt in ihren Geburtstag

Chiara Ohoven feiert nach der ersten "Let's Dance"-Show ihr Weiterkommen und ihren Geburtstag.
Chiara Ohoven feiert nach der ersten "Let's Dance"-Show ihr Weiterkommen und ihren Geburtstag. © RTL

Abseits der Showscheinwerfer gibt es bei "Let's Dance" 2017 einiges zu sehen: Geburtstagskinder, Pechvögel und Naturschönheiten. Den Zuschauern bleibt das meist verborgen, damit passiert gerade vor und nach der Tanzshow so einiges. So tanzt Modedesignerin Chiara Ohoven praktisch in ihren 32. Geburtstag – und auch wenn die Bewertung der Jury für ihren Langsamen Walzer mit Profitänzer Vadim Garbuzov eher mittelmäßig ist, freut sie sich: "Es war von mir schon immer ein großer Traum, bei 'Let's Dance' dabei sein zu können und ich genieße einfach jeden Moment."

Auch Giovanni Zarrella muss Kritik von den Juroren einstecken, denn für Joachim Llambi nimmt der Sänger das Tanzen nicht ernst genug: "Ich fühle mich im Moment so ein bisschen verarscht auf gut Deutsch gesagt. Weißt du, du musst hier natürlich auch ein bisschen arbeiten." Denn backstage hat Giovanni Zarrella vor der ersten "Let's Dance"-Show lieber ein wenig Blödsinn mit Profitänzer Massimo Sinató gemacht.

Giovanni Zarrella nimmt die Jury-Kritik an

Giovanni Zarrella muss in der ersten "Let's Dance"-Show viel Kritik einstecken.
Giovanni Zarrella muss in der ersten "Let's Dance"-Show viel Kritik einstecken. © RTL

Das gesteht Giovanni Zarrella auch nach der Sendung ein: "Man nimmt das am Anfang erstmal als Spiel. Wenn der Tag näher kommt, gibt man immer mehr Gas und dann möchte man auch unbedingt dabei sein und auch das Beste von sich zeigen. Man merkt dann auf dem Parket, dass nicht alles gelingt."

Deshalb muss Giovanni Zarrella in der zweiten "Let's Dance"-Show mehr Gas geben – vielleicht genauso wie die Juroren Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez. Denn die beiden lassen es sich in den Werbepausen nicht nehmen, eine flotte Sohle auf's Tanzparkett zu legen.

Wie sich die Promis in der zweiten "Let's Dance"-Show schlagen und ob die Juroren wieder etwas zu kritisieren haben, gibt es am Freitag, den 24. März 2017, um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.

LET'S DANCE

ALLE VIDEOS
00:00 | 03:07

Der Beste der Besten bei "Let's Dance"

Wer ist der beste Tänzer aller Zeiten?