Let's Dance 2017: Wie viel Erotik und echte Anziehung steckt hinter den Tänzen?

Wie sexy ist "Let's Dance" wirklich?
Wie sexy ist "Let's Dance" wirklich? Echte Erotik oder gespielte Anziehung 00:05:31
00:00 | 00:05:31

Wie eifersüchtig sind die Partner der "Let's Dance"-Promis?

Prickelnder Körperkontakt, erotische Bewegungen und das alles vor einem Millionenpublikum: Bei "Let's Dance" kommen sich die Promis und ihre Profitänzer ganz schön nah. Da stellt sich die Frage: Ist das alles nur gespielt oder fliegen tatsächlich Funken zwischen manchen Tanzpaaren?

- Anzeige -

Gil Ofarim, Vanessa Mai und Giovanni Zarrella auf Tuchfühlung mit ihren Tanzpartner

Musiker und Schauspieler Gil Ofarim ist verheiratet. Sängerin Vanessa Mai ist verlobt. Und Sänger Giovanni Zarrella ist ebenfalls verheiratet. Doch alle drei stechen in der vierten "Let's Dance"-Show ins Auge, weil sie auf's Ganze gehen. Bei seinem Tango mit Ekaterina Leonova sprühen zwischen Gil Ofarim und der Profitänzerin die Funken und Jurorin Motsi Mabuse ist ganz in Ekstase. Der Contemporary von Vanessa Mai und Profitänzerin Christian Polanc lässt den sonst so strengen Juroren Joachim Llambi sogar die Regeln brechen, denn er will elf statt der eigentlich höchstmöglichen zehn Punkte vergeben. Und Giovanni Zarrella kommt Profitänzerin Christina Luft bei seinem actionreichen Jive ebenfalls sehr nah.

Doch was bedeuten diese Gefühle, die die Promis und Profitänzer auf dem Tanzparkett vermitteln? "Für diese kurze Zeit ist alles drum herum weg, dann gibt es nur uns, den Song und das Gefühl", erzählt Gil Ofarim. Aber ist es echte Erotik oder nur gespielte Anziehung? "Es ist mit meiner Frau abgesprochen. Es ist wie eine Filmrolle, in die ich schlüpfen muss und dann ist es okay. Aber jetzt gehe ich wieder nach Hause", erklärt Gil Ofarim, der mit seiner Frau wenige Wochen vor dem "Let's Dance"-Start das zweite Kind bekommen hat.

Baby-News: Isabel Edvardsson ist schwanger
Baby-News: Isabel Edvardsson ist schwanger Let's Dance 2017: 4. Liveshow 00:01:18
00:00 | 00:01:18

Die "Let's Dance"-Tanzpaare müssen ihren Rollen erfüllen

Giovanni Zarrella dagegen hat seine Frau Jana Ina immer an seiner Seite. Sie feuert ihn im Studio an und setzt ihrem Ehemann auch klare Flirtgrenzen: "Man muss es als Job sehen, auch wenn es nicht immer einfach ist. Genau deshalb sitzt die Ehefrau in der ersten Reihe." Vanessa Mais Verlobter hingegen hat offenbar kein Problem mit den heißen Szenen beim Tanz von ihr und Profitänzer Christian Polanc, wie sie berichtet: "Wir haben gar nichts besprochen. Er sagt immer: 'Fass ihn jetzt an, stell dich nicht so an.' In der Show fällt mir das auch gar nicht schwer, da heißt es Kamera und Spot an. Im Training ist es dagegen schwerer." Profitänzer Christian Polanc kann das nachvollziehen: "Was hier passiert hat natürlich etwas Erotik. Aber wie jeder Schauspieler, der versucht, seine Rolle zu erfüllen, ist es hier auch."

Das Gefühl kennt auch Ann-Kathrin Brömmel. Sie tanzt eine hingebungsvolle Rumba mit Profitänzer Sergiu Luca – ist aber spürbar kontrolliert. "Ich finde es total schwierig, wenn du einen Mann da hast, den du kaum kennst und du musst so eng mit ihm tanzen. Aber von Woche zu Woche wird es leichter."

Die erotischen Spannungen hingegen sollen für die Zuschauer weiterhin spürbar bleiben – auch wenn alles nur für den Tanz ist. Auf Profitänzerin Isabel Edvardsson, die seit der ersten "Let's Dance"-Staffel dabei ist, müssen die Zuschauer aber in Zukunft erst einmal verzichten: In der vierten Liveshow verkündet sie, dass sie ein Baby erwartet – und deshalb aussetzen wird. Sänger und Musiker Maximilian Arland wird daher in der Jubiläumsstaffel mit Profitänzerin Sarah Latton weiter tanzen.

Der Beste der Besten bei "Let's Dance"

Wer ist der beste Tänzer aller Zeiten?