Let's Dance 2017: Vanessa Mai und Christian Polanc tanzen sich auf den zweiten Platz

Vanessa Mai und Christian Polanc belegen im Finale von "Let's Dance 2017" den zweiten Platz.
Vanessa Mai und Christian Polanc belegen im Finale von "Let's Dance 2017" den zweiten Platz. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Mit Vanessa ist ein Stern am Tanzhimmel aufgegangen

Sängerin Vanessa Mai hat "Let's Dance" revolutioniert. Noch nie hat ein Promi so oft 30 Punkte abgeräumt und noch für keinen Amateur-Tänzer ist Juror Joachim Llambi einfach aufgestanden. Die Sängerin zählt gemeinsam mit Profitänzer Christian Polanc schon von Beginn an zu den absoluten Top-Favoriten. Im großen Finale von "Let's Dance" belegt sie den zweiten Platz.

- Anzeige -

Den emotionalen Weg von Vanessa Mai und Christian Polanc von ihren "Let's Dance"-Anfängen bis ins Finale hier anschauen

Vanessa Mai zeigt einen kraftvollen "Zorro"-Freestyle
Vanessa Mai zeigt einen kraftvollen "Zorro"-Freestyle Let's Dance 2017: Finale 00:09:27
00:00 | 00:09:27

Schon von Beginn an läuft für Vanessa Mai alles rund. Sie gibt bei ihrem Cha Cha Cha zu "Don't Be So Shy (Filatov & Karas Remix)" von Imany Vollgas und wird mit sagenhaften 29 Punkten belohnt. In der zweiten Show kritisiert Joachim Llambi bei ihrem Jive, dass sie aufgrund ihrer hohen Ansprüche an sich selbst zu "einer Art Maschine" werden könnte. Es gibt 26 Punkte. Für den Langsamen Walzer in Show drei gibt es 23 Punkte.

In Show vier greift Vanessa wieder voll an: Mit einem emotionalen Contemporary zu "All Of Me" von John Legend erntet sie tosenden Applaus, Standing Ovations von Motsi Mabuse und 30 Punkte. Auch in der fünften Show legt sie mit Tanzpartner Christian Polanc eine flotte Samba aufs Parkett; es gibt 25 Punkte. In Show sechs steht der Paso Doble auf der Tanzkarte. Die Jury ist sich einig: Dieser Tanz wird in die Geschichte von "Let's Dance" eingehen. Und das wohl größte Kompliment an diesem Abend: Joachim Llambi applaudiert mit Standing Ovations.

30 Punkte sind nicht genug für Vanessa und Christian

Vanessa Mai und Christian Polanc tanzen die Schlager-Fusion.
Was für eine starke Leistung von Vanessa & Christian. Mit der Schlager-Fusin bringen sie das Tanzparkett in Wallung und räumen 30 Punkte ab. © RTL / Stefan Gregorowius

Egal ob ein Slowfox in Show sieben oder eine heiße Salsa in Show acht, für Vanessa und Christian regnet es immer weiter 30 Punkte. Mit ihrem "Magic Moment" zu "The Voice Within" von Christina Aguilera sorgen sie in  Show neun für Tränen und große Emotionen. Die Jury schenkt ihnen 29 Punkte. Auch im direkten Vergleich mit Konkurrent Gil Ofarim kann sich die Sängerin behaupten. Für den Flamenco zu "El Porompompero" gibt es wie schon so oft 30 Punkte.

Und egal ob Standard oder Latein, Vanessa Mai kann einfach alles. Auch ihr 29-Punkte Quickstep zu "Things" von Robbie Williams & Jane Horrocks kann sich sehen lassen. Bei der anschließenden "Schlager-Fusion" aus Slowfox und Jive legt die Jury dann mit 30 Punkten sogar noch einen drauf.

Volle Fahrt voraus – Richtung Finale

Im Halbfinale hieß es dann: Vollgas geben in gleich drei Tänzen. Übt Joachim Llambi bei Vanessas Rumba zu "Skinny Love" von Birdy noch leichte Kritik an ihrer Fußarbeit, lobt er den darauf folgenden 30-Punkte Tango zu "Shout" umso mehr. Der "Impro-Dance-Extreme" ist auch für Perfektionistin Vanessa eine wahre Herausforderung. Für die improvisierte Samba zu "Duele El Corazon" von Enrique Iglesias gibt es 25 Punkte.

Eine wirklich fulminante Tanzreise, die Vanessa da hingelegt hat. Jetzt tanzt sie zusammen mit Christian Polanc im großen "Let's Dance"-Finale um den Titel "Dancing Star 2017".

Vanessa Mai tanzt sich zu Platz 2

Vanessa Mai und Christian Polanc geben bei ihrem Cha Cha Cha im Finale von "Let's Dance" noch einmal richtig Vollgas.
Vanessa Mai und Christian Polanc geben bei ihrem Cha Cha Cha im Finale von "Let's Dance" noch einmal richtig Vollgas. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Los geht es für Vanessa Mai und Christian Polanc im großen Finale von "Let's Dance" mit dem Jurytanz, einem Langsamen Walzer. Hatte sie bei ihrem ersten Langsamen Walzer lediglich 23 Punkte bekommen, kann sie sich nun über 27 freuen.

Bei ihrem Lieblingstanz, dem Cha Cha Cha, dreht sie richtig auf. Joachim Llambi würde ihr für den Tanz, der "nicht von dieser Welt ist", gerne nicht nur zehn, sondern 20 Punkte geben. Sie räumt weitere 30 Punkte ab.

Auch ihr Freestyle zur Titelmusik von "Zorro" sorgt noch einmal für Gänsehaut-Feeling und verschlägt der Jury kurzzeitig die Sprache.Auch dort kann sie sich über die volle Punktzahl freuen.

Mit diesen guten Ergebnissen belegt sie am Ende den zweiten Platz hinter dem neuen "Dancing Star" Gil Ofarim.

Der Beste der Besten bei "Let's Dance"

Wer ist der beste Tänzer aller Zeiten?