Let's Dance 2017: Gil Ofarim tritt mit seinem 'Magic Moment' für Vater Abi auf

Gil Ofarim und Ekaterina Leonova bewegen mit Freestyle
Gil Ofarim und Ekaterina Leonova bewegen mit Freestyle Let's Dance 2017: 9. Liveshow 00:08:07
00:00 | 00:08:07

Große Emotionen mit Gil Ofarims Freestyle

Musiker und Schauspieler Gil Ofarim und Profitänzerin Ekaterina Leonova präsentieren ihren persönlichen Freestyle zu "The Show Must Go On" von Queen. Dieser 'Magic Moment' bedeutet Gil sehr viel: Er tanzt für seinen Vater Abi Ofarim.

- Anzeige -

Der 'Magic Moment' von Gil Ofarim

Mit seinem 'Magic Moment' tritt Gil Ofarim für seinen Vater Abi Ofarim auf, der eigentlich Tänzer werden wollte. Das war sein großer Traum. Im Alter von 17 Jahren hatte Abi sogar ein Stipendium für die Martha-Graham-Schule in New York. Zwei Tage vor seiner Abreise aber hat sein Vater sich das Leben genommen. Abi konnte das Studium nicht antreten, da er die Familie ernähren musste.

Als Abi Ofarim Anfang des Jahres schwer erkrankte und sechs Wochen im Koma lag, bekam sein Sohn Gil Ofarim die Chance auf dem Tanzparkett zu stehen und um den Titel zu kämpfen. In der dritten Show stand für Gil der Contemporary auf dem Programm – ausgerechnet der Tanz, den sein Vater studieren wollte. Als der 'Let's Dance'-Kandidat sich einen Tag vor diesem wichtigen Auftritt verletzt hatte, brach eine Welt für ihn zusammen. Als noch gar nicht klar war, ob er auftreten kann, bekam Gil einen Anruf von Abi, der gerade aufgewacht war. Zum ersten Mal hörte Gil wieder die Stimme seines Vaters, der ihm sagte, er dürfe nicht aufgeben. "The Show Must Go On" – das war Gils 'Magic Moment', den er in Show neun mit Ekaterina in einem atemberaubenden Freestyle zum Ausdruck bringt und dafür mit 29 Punkte belohnt wird.

LET'S DANCE

ALLE VIDEOS
00:00 | 05:07

Gil Ofarim: "Es ist nur eine Show"

So heiß geht es bei "Let's Dance" 2017 wirklich zu