Demnächst wieder im Programm

Let's Dance

Let's Dance 2014: Carmen Geiss steht über den Schummel-Gerüchte

20.05.2014 | 12:17
00:00 | 02:30

"Dein Neid ist mein Stolz"

Carmen Geiss über die Schummel-Vorwürfe

Carmen Geiss über die Gerüchte: "Das ist Schwachsinn"

Nachdem Larissa Marolt in der siebten Show "Let's Dance" 2014 verlassen musste und Kandidatin Carmen Geiss es ins Halbfinale geschafft hat, wurden im Internet Schummel-Vorwürfe gegen Carmen erhoben. Doch die Millionärsgattin steht über den Gerüchten und auch Larissa beteuert, dass sie ihrer ehemaligen Konkurrentin den Einzug ins "Let's Dance"-Halbfinale gönnt.

- Anzeige -

Trotz viel Lob und einer guten Jurywertung in der siebten Show von "Let's Dance" hat es für Larissa Marolt nicht gereicht. Das Model bekam nicht genügend Zuschauerstimmen und musste nach einem heißen Tango und einem Freestyle zu ihrem Lieblingssong "Sonnentanz" den Traum vom "Dancing Star" 2014 aufgeben. Stattdessen schafften Alexander Klaws, Tanja Szewczenko und Carmen Geiss den Sprung ins Halbfinale. Letztere bekam von der Jury die wenigsten Punkte, doch genügend Zuschauerstimmen sorgten dafür, dass Carmen den Einzug in die nächste Runde geschafft hat. Viele Fans von Larissa Marolt können Larissas Aus bei "Let's Dance" nicht fassen und mutmaßen sogar, dass Carmens Ehemann Robert Call-Center beauftragt haben könnte, für seine Frau anzurufen.

Carmens Lieblingsspruch: "Dein Neid ist mein Stolz"

Harte Vorwürfe, mit denen Carmen Geiss beim Training zur nächsten Show konfrontiert wird. Doch die Millionärsgattin hat zu den Schummel-Gerüchten eine ganz klare Meinung: "Das ist Schwachsinn. Mein Mann wird einen Scheißdreck tun und ein Call-Center kaufen. Und leider haben wir auch so viel Geld um RTL kaufen zu können. Das wäre zwar sehr schön, aber das sind Sachen da sind auch uns die Hände gebunden. "

Was für die Fans ein Riesendrama ist, nimmt die ausgeschiedene Larissa Marolt locker hin. An ihrer ehemaligen Konkurrentin Carmen Geiss verliert das Model kein schlechtes Wort: "Ich habe nur positive Erfahrungen mit ihr gemacht, deswegen vergönne ich's ihr auch. Sie hat sich das erarbeitet. Sie hat bei 'Let´s Dance' immer vollsten Ehrgeiz und vollste Disziplin gezeigt."

Larissa Marolt hat sich mit ihrem Aus bei "Let's Dance" abgefunden: "Das wurde so entschieden, das wird schon seine Gründe haben." Und Carmen Geiss verrät auch gleich welche: "Wir sind seit Jahren bekannt. Die Geissens sind sehr, sehr beliebt. Jeden Montag laufen wir und wir haben bis zu 2 1/2 Millionen Zuschauer und wenn da der ein oder andere anruft, dann habe ich schon mal mehr Anrufe als Larissa."

Dass dem Reality-Soap-Star ein Kampf mit unfairen Mitteln unterstellt wird, sieht Carmen Geiss im Neid begründet: "Ich find das ja so schön, wenn einer neidisch ist oder hasst. Da gibt's ja meinen Lieblingsspruch: 'Dein Neid ist mein Stolz und dein Hass meine Anerkennung und nach diesem Motto lebe ich."

Weit gebracht hat es Carmen Geiss zweifelsohne mit diesem Lebensmotto und vielleicht überzeugt sie am Freitag, 23. Mai, 20.15 Uhr ja auch endlich ihre Kritiker, wenn um den Einzug ins große Finale von "Let's Dance" 2014 geht.