Kim Debowski und Rocco Stark: Jetzt spricht sie über die Trennung

20.06.2013 | 12:55
Kim bricht ihr Schweigen Nach der Trennung bricht Kim Debkowski ihr Schweigen

"Einen Babysitter brauche ich nicht"

Sie zelebrierten ihre Beziehung auf Facebook und ließen dort auch die Bombe platzen: Auf seiner Seite gab Rocco Stark vor wenigen Tagen die Trennung von seiner Freundin Kim Debkowski bekannt. Gründe für das Ende ihrer Liebe nannte er nicht. Kim hatte seitdem geschwiegen. Jetzt aber meldet sie sich zu Wort.

- Anzeige -

"Es ist alles noch sehr frisch und mir geht es, wie es einem so geht nach einer Trennung – also nicht so toll", sagte sie der 'Bild'. Auf Mallorca lenkt sie sich derzeit mit Auftritten vom Trennungsschmerz ab. Zum Wohl der gemeinsamen Tochter Amelia bleibt sie auch weiterhin mit ihrem Ex verbunden. "Einen Babysitter für Amelia brauche ich nicht, wenn ich hier auftrete. Da wechseln Rocco und ich uns ab, das klappt ganz gut."

Weniger gut funktionierten beim einstigen Dschungel-Traumpaar offenbar die Absprachen über den öffentlichen Umgang mit Fotos von Amelia. Ein Streitpunkt: Rocco postete auf Facebook oft Fotos ihrer vier Monate alten Tochter. Das ging Kim offenbar gewaltig gegen den Strich. Am 11. Juni schrieb sie: "Ich finde, ich muss nicht ständig Fotos auf Facebook von ihr posten." Einen Tag später kontert Rocco: "Ich sehe den Post nicht als Angriff auf mich."

Auch ihren Fans auf Facebook sind die Streitereien nicht entgangen. "Die Öffentlichkeit und das Aufmerksamkeitsdefizit deines Ex haben die Trennung provoziert", heißt es etwa auf der Seite von Kim. Das sonst so mitteilungsfreudige Paar dagegen schweigt weiterhin über die Gründe der Trennung.

Bildquelle: dpa

00:00 | 02:57

Die Highlights vom Russland-GP in Sotschi

Vierter Streich von Rosberg - Vettel früh raus