Keep Fighting Michael Schumacher: Drei Jahre nach dem Unfall ist der Zuspruch der Fans ungebrochen

Michael Schumacher, Scuderia Ferrari
So sahen ihn seine Fans am liebsten: Michael Schumacher jubelt hier nach seinem Sieg 2006 in Monza. © dpa, A3397 Gero Breloer

Genau drei Jahre ist es schon her. Im Skiurlaub in Meribel verunglückt Michael Schumacher und fällt ins Koma. Tagelang kämpfte der F1-Weltmeister im Krankenhaus gegen den Tod. Seit September 2014 ist Schumacher zu Hause bei seiner Familie und setzt dort die Reha fort.

- Anzeige -

"Als wir bei Schumacher ankamen, stand er unter Schock"

Seit Jahren war Schumacher ein begeisterter Skifahrer. Auch im Winter 2013 ging es für den ehemaligen Formel-1-Fahrer mit der Familie und Freunden in den Skiurlaub. Am 29. Dezember kurz nach 11 Uhr stürzt Schumacher in den Französischen Alpen mit dem Kopf auf einen Stein. Sein Helm bricht durch den Unfall. "Als wir bei Schumacher ankamen, stand er unter Schock, war ziemlich beunruhigt, aber bei Bewusstsein", sagt Olivier Siminon von der Lift- und Pistengesellschaft 'Meribel Alpine'. Doch der Zustand des Kerpeners verschlechtert sich: Ein schweres Schädel-Hirn-Trauma wird diagnostiziert. In Grenoble wird er operiert. Kämpft im künstlichen Koma um sein Leben.

Im September 2014 dann eine gute Nachricht: Ehefrau Corinna holt Michael zurück nach Hause. In seinem Anwesen in der Schweiz soll der F1-Rekordweltmeister seine Reha fortsetzen. Seitdem ist es ruhig um Schumi. Details zu seinem Gesundheitszustand werden nicht herausgegeben. 

Drei Jahre nach dem Unfall von Michael Schumacher
Drei Jahre nach dem Unfall von Michael Schumacher "Wir müssen immer noch die Daumen drücken" 00:02:46
00:00 | 00:02:46

Kai Ebel: "Es ist traurig"

Kai Ebel führte am 17. Dezember 2013, einen Tag vor Schumis Abreise, das bislang letzte Interview mit dem ehemaligen Formel-1-Piloten. "Er war total euphorisch, freute sich riesig auf unbeschwerte Zeit mit Familie und Freunden im Schnee", sagt Ebel der 'Bild'. Der F1-Reporter kennt Schumacher seit über 20 Jahren. "Es ist traurig. Jetzt sitzen wir hier im dritten Jahr und warten immer noch auf ein Zeichen der Besserung", sagt Ebel bei RTL.

Familie schützt die Privatsphäre von Schumi

Gerüchte darüber, wie es Schumacher geht, gibt es immer wieder. Doch die Familie und Managerin Sabine Kehm machen immer wieder klar, dass nichts davon bestätigt werden könne. Auch dubiose Fotos werden illegal zum Kauf angeboten. Aber die Privatsphäre soll weiter geschützt bleiben – so wie es Michael Schumacher immer tat.

Der Zuspruch seiner Fans ist weiterhin enorm. Unter #KeepFightingMichael und #TeamMichael wünschen Tausende Schumi eine gute Besserung. "Ich habe immer daran geglaubt, niemals aufzugeben und immer weiter zu kämpfen, auch wenn es nur die geringste Chance gibt", sagte Schumacher 2007. Wir drücken weiter die Daumen für eine gute Genesung.

WM-Stand 2017

Platz Fahrer Team Land Punkte A S B S C C C B R S H C A M S S C A A Y
1 GER S. Vettel FER GER 177 25 18 25 18 18 25 12 12 18 6 - - - - - - - - - -
2 GBR L. Hamilton MER GBR 176 18 25 18 12 25 6 25 10 12 25 - - - - - - - - - -
3 FIN V. Bottas MER FIN 154 15 8 15 25 A 12 18 18 25 18 - - - - - - - - - -
Ganzer WM-Stand