MO - FR | 19:05

Alles was zählt

Juliette Menke stellt ihre Vertreterin Maria Kempken vor

05.12.2012 | 14:54

"Das ist die neue Lena Bergmann!"

Juliette Menke wird im nächsten Jahr, wenn ihr Baby kommt, eine Pause bei „Alles was zählt“ einlegen. Trotzdem wird ihre Serienfigur Lena Bergmann weiter in der Serie zu sehen sein. Wie das geht? Ganz einfach: Es wird eine neue Schauspielerin geben, die in Juliettes Abwesenheit - ab dem 29. Januar 2013 - die Rolle für ca. ein halbes Jahr weiterspielt. Es ist die 29-jährige Berliner Theaterschauspielerin Maria Kempken. Juliette stellt euch ihre Vertreterin im Video vor. Die Geschichte kannst du auch in Zeitschrift IN nachlesen.

- Anzeige -

Maria Kempken freut sich sehr auf ihre neue Herausforderung: „Eine TV-Schwangerschaftsvertretung ist in Deutschland durchaus ungewöhnlich, aber in Amerika ist das anders. Da wird es sogar in die laufende Serie eingebaut.“ Bei AWZ fährt Marian mit seiner (in der Serie nicht schwangeren) Frau Lena alias Juliette Menke auf einen Kurztrip nach Berlin und zurück kommt er mit Lena alias Maria Kempken. „Ich werde versuchen, die Lena in Juliettes Sinn weiter zu spielen“, sagt Maria, „und ich hoffe, die Zuschauer werden mir eine Chance geben und mich annehmen.“

Maria Kempken kommt aus einer Theaterfamilie. Ihr verstorbener Großvater Helmut Kempken spielte 25 Jahre lang am Nürnberger Staatstheater, ihre Mutter ist hauptsächlich auf der Bühne zu sehen, hat aber auch schon fürs TV gedreht. Maria hat nach dem Abitur in Nürnberg vier Jahre Schauspiel und Gesang an der Berliner Universität der Künste studiert, danach am TVI Actor Studio und am Broadway Dance Center in New York.

Maria lebt in Berlin, ist aber viel unterwegs und hat an verschiedenen Theatern Engagements, zuletzt in Stuttgart. Von dort aus kommt sie nun direkt nach Köln zu AWZ. Lena Bergmann ist ihre erste Serienrolle. Gespielt hat sie bisher u.a. in dem Historienfilm „Die nervöse Großmacht“ sowie im Film „Atemlos“ an der Seite von Claude-Oliver Rudolph. Dieser Film war als „bester mittellanger Spielfilm“ für den Max Ophüls Preis nominiert. „In unserer Familie bin ich die Erste, die jetzt mehr in Richtung TV als Theater geht. Ich bin gespannt, wie es für mich weitergeht!“

00:00 | 02:20

AWZ-Folge vom 30.05.0216

Wird Marie gegen Jenny vorgehen?